WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Instagram Das lukrative Werbegeschäft mit dem Fotodienst

Mit dem sozialen Fotonetzwerk Instagram lässt sich gutes Geld verdienen. Unternehmen bezahlen Jugendliche, wenn sie bestimmte Produkte in die Kamera halten. Das bringt Aufmerksamkeit und Umsätze, ist aber umstritten.

Mit Instagram Geld verdienen? Zahlreiche junge Frauen bekommen Produkte von Unternehmen zugeschickt und posten diese. Quelle: Getty Images, Imago

Lena ruft in den Flur: „Der Paketbote kommt später, oder?“ Ihr Vater murmelt etwas Zustimmendes, sie läuft die Treppe hoch in ihr Zimmer. Dann sagt sie: „Ich erwarte heute Post, eine Firma hat mir Kosmetikprodukte versprochen, die sie mir schicken wollen.“

Die junge Frau aus dem Kreis Siegen hat die Produkte nicht gekauft, Konzerne schenken sie ihr, manchmal bezahlen sie etwas zusätzlich. Freilich nicht ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Lena soll ein Foto der Artikel auf ihren Instagram-Account stellen, als Werbung für die Firma. Dieses Foto werden bis zu 24.000 Menschen sehen, so viele „Follower“ hat sie in dem sozialen Netzwerk.

Die beliebtesten Instagram-Orte des Jahres
Platz 10: Dubai MallMit 350.000 Quadratmetern ist die Dubai Mall eines der größten Einkaufszentren der Welt. Und anscheinend auch ein beliebtes Fotomotiv: Instragram-Nutzer lichteten es 2014 am zehnthäufigsten ab. Quelle: AP
Platz 9: Yankee StadiumAmerikaner sind auf Instagram besonders aktiv - und teilen dort gerne mit, wenn sie bei Sportereignissen unterwegs sind. Das erklärt, warum das Yankee Stadium und zwei andere US-Sportstäten in den Top 10 von Instagram enthalten sind. Das Baseball-Stadion der New York Yankees im Süden der Bronx schaffte es auf Platz 9. Quelle: USA Today Sports
Platz 8: Madison Square GardenDie Mehrzweckhalle in New York bezeichnet sich gerne als berühmteste Arena der Welt. Das heutige Gebäude ist schon der vierte "Madison Square Garden" und befindet sich im Gegensatz zum 1880 eröffneten Erstbau nicht mehr am Madison Square, sondern an der Pennsylvania Station. Es beherbergt ein Theater, ein Kino, ein Kongresszentrum sowie ein Sportfeld, das dem Basketball-Team der New York Knicks (Foto) und der Eishockeymannschaft der New York Rangers als Heimspielstätte dient. Quelle: dpa
Platz 7: Roter PlatzMit seiner Geschichte und bedeutenden Bauwerken wie dem Kreml, der Basilius-Kathedrale, dem Lenin-Mausoleum und dem Kaufhaus GUM ist der Rote Platz Pflichtprogramm eines jeden Moskau-Besuchers - und anscheinend auch Instagram-Nutzers. Er schafft es auf Platz 7 der beliebtesten Instagram-Orte. Dem russischen Staat ist die Wirkung des Platzes schon seit der Sowjetzeit bewusst. Er nutzt die Szenerie, um seine militärische Stärke zu demonstrieren. Das Bild zeigt eine Militärparade vom 7. November 2014. Quelle: dpa
Platz 6: LouvreEs ist nicht das Wahrzeichen von Paris, das es in die Instagram-Top-10 geschafft hat, sondern der Louvre. Das drittgrößte Museum der Welt war 2014 das sechstbeliebteste Fotomotiv. Quelle: AP
Platz 5: Gorki ParkMoskau ist gleich mit zwei Orten unter den beliebtesten Instagram-Motiven dabei. Noch beliebter als der Rote Platz ist mit Platz 5 der Gorki Park, der den Moskauern als Vergnügungs- und Erholungspark dient. Auf dem Gelände finden sich unter anderem mehrere Seen mit Bootsverleih und ein Prototyp des russischen Raumtransporters Buran, der als Kino dient. Quelle: Valeri Pizhanski, Creative Commons, CC BY-NC-ND 2.0
Platz 4: Siam Paragon Einkaufszentrum in BangkokAuf 500.00 Quadratmetern findet sich im Siam Paragon nahezu jede Luxusmarke der Welt. Vor allem asiatische Touristen aus Japan und Hongkong zieht es ins Einkaufszentrum in Bangkok, da die Luxusartikel dort meist günstiger sind als in ihrer Heimat. Und wenn sie schon mal da sind, können sie ihre Einkaufstour auch gleich auf Instagram teilen. Quelle: REUTERS

Seit knapp einem Jahr betreibt sie den Account, im Sommer 2014 lud sie ihr erstes Bild hoch, kurz nachdem sie angefangen hatte zu bloggen. Jeden Tag kommen an die 60 bis 70 neuen Follower dazu. 

100 Euro für ein Foto

Ähnlich geht es Denise Bobe, 19 Jahre, aus Gelsenkirchen. Ihren Kanal „@denise_bobe“ startete sie 2013 auf Instagram, mittlerweile hat sie um die 130.000 Abonnenten. Seit 2014 arbeitet sie - ähnlich wie Lena - mit verschiedenen Firmen, diese schicken ihr Produkte, die sie dann behalten darf, manchmal wird sie zusätzlich dafür bezahlt. Wie viel, das will sie nicht sagen.

Eine andere, die aber anonym bleiben möchte und an die 100.000 Follower hat, sagt: „So ab 100 Euro geht es etwa los.“ Denise postet dann ein Foto des Produkts auf Instagram. Sie sagt: „Natürlich ist es irgendwie krass, dass man damit tatsächlich Geld verdienen kann, indem man Bilder von sich selbst und dem Produkt hochlädt. Ich gehe gern Kooperationen mit Firmen ein, aber empfehle nur Produkte, die ich auch wirklich vertreten kann.“ 

Die beliebtesten deutschen Unternehmen auf Instagram

Wie Lena und Denise gibt es hunderte junge Frauen auf Instagram: Schülerinnen, Studentinnen, Auszubildende, die ein normales Leben führen. Doch im Netz interessieren sich zehntausende Follower für ihre Oberteile, ihre Taschen, ihren Lippenstift.

Instagram schlägt normale Werbung

Und deren Hersteller wissen das zu nutzen. Mit Product Placement betreiben die Firmen Marketing abseits von Plakatwänden und TV-Werbung. „Vitastik“, ein Startup, das E-Zigaretten herstellt, baut nahezu das gesamte Marketing darauf auf.

Im Gespräch mit WirtschaftsWoche Online erklärt Geschäftsführer Johannes Schmid: „Unser Geschäftsmodell basiert praktisch auf Instagram, ‚normale Werbung‘ in dem Sinn machen wir gar nicht. Die Plattform hat eine unglaubliche Macht und Reichweite.“ Ohne Instagram, so Schmid, gäbe es die Firma gar nicht. 

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%