WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Internetzugang Niederländischer Anbieter will Glasfaserausbau mit Billiglösung beschleunigen

Exklusiv

Der Neubau von Glasfasernetzen in ländlichen Regionen lässt sich deutlich preiswerter und ohne staatliche Förderprogramme realisieren.

Ein Mann fächert unter einer Straße Glasfaser-Kabel mit farbigen Einzelsträngen auseinander Quelle: dpa

Nach Recherchen der WirtschaftsWoche sei der Anschluss eines Haushalts für rund 1.000 Euro statt wie bisher von bis zu 5.000 Euro möglich. Eine neue Technologie erlaubt es, die notwendigen Kabel ohne aufwendige Grabungen zu verlegen. Als erster Netzbetreiber in Deutschland will die Deutsche Glasfaser GmbH im großen Stil das neue Fräsverfahren einsetzen, das nur einen etwa 20 Zentimeter tiefen Schlitz in die Bürgersteige zieht und dadurch 80 Prozent der Tiefbaukosten einspart.

"14 Millionen Haushalte in Deutschland besitzen keinen internetfähigen TV-Kabelanschluss und werden auch von der Deutschen Telekom vernachlässigt", sagte Geschäftsführer Peter Kamphuis im Gespräch mit der WirtschaftsWoche. "2015 wollen wir das Ausbautempo verdoppeln und innerhalb von vier Jahren vervierfachen", kündigte er an. Deutsche Glasfaser, eine Tochtergesellschaft des niederländischen Baukonzerns Reggeborgh, habe in Deutschland bereits 100.000 Haushalte angeschlossen.

Derzeit besitzen in Deutschland lediglich 1,7 Millionen Haushalte einen Glasfaseranschluss, 385.000 Haushalte nutzen ihn auch. Mit einer Anschlussquote von nur einem Prozent gehört Deutschland zu den Schlusslichtern in Europa. In den Niederlanden habe die Schwestergesellschaft Reggefiber das größte Glasfasernetz mit inzwischen 1,9 Millionen Hausanschlüssen ausgerollt. "Dort haben wir in unserem besten Jahr 450.000 Haushalte angeschlossen", sagte Kamphuis. "In Deutschland könnten wir das übertreffen."

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%