WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Interview mit Travis Kalanick »Ohne Portemonnaie«

Der Gründer des Online-Fahrdienstes Uber will mit schönen Autos, flexiblen Preisen und Bezahlkomfort das Taxi-Gewerbe ausbremsen.

Iphone, das die Transport-app Uber zeigt in einer Limousine des Unternehmens Quelle: REUTERS

WirtschaftsWoche: Mister Kalanick, mit Ihrer App sollen Kunden in jeder Stadt der Welt Limousinen mit Chauffeur bestellen können. Wann erreichen Sie dieses Ziel?

Travis Kalanick: Im Moment kommen etwa fünf bis sechs Städte im Monat dazu – in allen Teilen der Welt. Das ist für uns nicht sehr kapitalintensiv. Wir besitzen keine eigenen Autos, und die Fahrer sind nicht bei uns angestellt. In 24 Ländern sind wir bereits aktiv.

In vielen Städten haben Sie Ärger. Warum?

In Paris beispielsweise gibt es eine Gesetzesinitiative, nach der der Fahrgast 15 Minuten warten soll, bevor er in eines unserer Autos steigen darf. Das heißt, wenn er einen Wagen bestellt und der nach fünf Minuten da ist, muss er minutenlang das Auto anstarren. Die Regierung versucht so, die Taxiindustrie zu schützen.

In diesen Städten ist Taxifahren am teuersten
Platz 50: Kiel und OsnabrückAm günstigsten komme Fahrgäste in Kiel und Osnabrück von A nach B. 13 Euro zahlen sie in den beiden Städten für eine durchschnittliche Taxi-Tour von sieben Kilometern Länge an einem Werktag. Das geht aus den Daten des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbandes hervor. Die jeweiligen Preise spiegeln "vor allem wirtschaftliche und soziale Verhältnisse der betreffenden Region" wider, sagt der Vorsitzende des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbandes, Thomas Grätz. Je besser es der Stadt wirtschaftlich geht, desto teurer ist die Fahrt. Quelle: AP
Platz 10: Freiburg (Breisgau) Fast vier Euro mehr zahlen dagegen Fahrgäste im baden-württembergischen Freiburg. 16,70 Euro kostet die Taxifahrt im Süden der Republik. Quelle: dpa
Platz 9: Düsseldorf Düsseldorfer Fahrgäste müssen 50 Cent mehr bezahlen: 17,10 Euro kostet die Durchschnittstaxifahrt in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens. Quelle: AP
Platz 8: MünchenIn der bayerischen Landeshauptstadt schlägt eine durchschnittliche Taxifahrt mit 17,20 Euro zu Buche. Quelle: dpa
Platz 6: Mannheim und Frankfurt (Main) Platz sechs und sieben belegen die Städte Mannheim und Frankfurt am Main. In beiden kostet die Musterfahrt des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbandes 17,30 Euro. Quelle: AP
Platz 5: Mülheim (Ruhr) In Mülheim an der Ruhr kostet eine durchschnittliche Taxifahrt von sieben Kilometern unter der Woche 17,40 Euro. Quelle: dpa/dpaweb
Platz 3Einen vierten Platz gibt es im Ranking nicht. Die Städte Essen und Karlsruhe teilen sich mit durchschnittlichen Taxipreisen von 17,50 Euro für sieben Kilometer den Platz drei beziehungsweise vier. Quelle: dpa

In Deutschland sind Sie erst in Berlin und München vertreten. Wie wollen Sie hier expandieren?

Wir nutzen Sportevents, Kulturveranstaltungen, Restaurants und Nachtclubs, um das Produkt vorzustellen. Viele Berliner nutzen heute Taxis. Nun stellen Sie sich vor, das Auto wäre schön. Das klingt doch wie ein gutes Angebot.

Deutsche Taxis sind nicht schön?

Sie sind unkomfortabel. Hinzu kommt das Temperament des Taxifahrers. Er ist nicht grundsätzlich immer der Allerfreulichste. Übernachten Deutsche manchmal in guten Hotels? Ja. Warum sollen sie sich also nicht auch mal eine schöne Autofahrt gönnen?

Trotzdem ordern die meisten Deutschen eher ein Taxi als einen Limousinenservice.

Aktuell haben wir in Berlin nur ein Produkt; das ist sehr hochwertig und funktioniert nur einigermaßen. Wir wollen deshalb dort ein billigeres Produkt anbieten. Wir reduzieren die Klasse der Autos. Statt des Mercedes-Top-Modells S-Klasse gibt es dann einen E-Klasse- oder nur einen C-Klasse-Mercedes. Die Fahrer und Eigentümer der Limousinen sind ja unsere Partner. Wenn wir in eine Stadt gehen, versuchen wir mit ihnen gemeinsam, den idealen Preis für den Markt zu finden.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%