iPhone & Co. Apple bietet kostenloses Recycling aller Produkte an

Jedes Jahr ein neues Handy - und dann ab in die Schublade mit dem Vorgängermodell? Apple bietet nun eine andere Lösung. Der US-Riese will sein Umweltimage aufbessern.

Was iPhone 5S und 5C drauf haben
In diesen fünf Farben wird das neue iPhone 5C erhältlich sein. Es ist das erste
Zum bunten 5C gibt es auch bunte Hüllen. Ohne Vertrag soll das
Das 5C hat denselben Chip und dieselbe Kamera wie das Vorgängermodell iPhone 5 - es ist im Prinzip das gleiche Telefon in einem hochwertigen Plastik-Gehäuse. Zugleich bleibt auch das vor zwei Jahren gestartete iPhone 4s als noch günstigere Alternative im Angebot. Quelle: AP
Gemunkelt worden war es schon länger, nun ist es klar: Das neue iPhone 5S wird in den Farben Grau, Silber und Gold auf den Markt kommen. das Gehäuse besteht aus hochwertigem Aluminium und ist wie auch schon die Vorgänger aus einem Stück gefertigt. Quelle: AP
Im iPhone 5S baut Apple erstmals einen 64-Bit-Chip in ein Smartphone ein, wie man sie aus PCs kennt. Dadurch werde das 5S rund 40 Mal so schnell wie das gut sechs Jahre alte Original-iPhone. Quelle: AP
Auch die Akku-Laufzeit wurde verbessert und man könne jetzt 10 Stunden im UMTS-Netz telefonieren oder mit dem superschnellen LTE-Datenfunk im Internet surfen. Die Bildschirm-Größe ist unverändert, während die Konkurrenz auf größere Displays setzt. Quelle: AP
Die Kamera des iPhone 5S ist mit einem größeren Bewegungssensor ausgestattet. Auch der Bildstabilisator wurde verbessert, heißt es. Quelle: AP

Apple gibt sich grün: Der US-Konzern wirbt jetzt mit dem kostenlosen Recycling aller seiner iPhones, iPads, Computer und sonstigen Produkte. Zudem sollen sämtliche Apple-Läden, Büros und Datenzentren bald nur noch mit erneuerbaren Energien versorgt werden, um die Umweltbilanz der Produkte und Internetangebote zu verbessern. Dies teilte der Computerhersteller pünktlich zum Earth Day am (heutigen) Dienstag auf einer speziellen neuen Internetseite mit.

Bislang verteilte Apple in einigen seiner 420 Läden weltweit Gutscheine, wenn iPhones und iPods in gutem Zustand zurückgegeben wurden. Jetzt sollen in allen Läden sämtliche Apple-Produkte kostenlos zurückgenommen werden. Es geht um riesige Mengen: Apple hat in den vergangenen sieben Jahren mehr als eine Milliarde iPhones, iPods, iPads und Mac-Computer verkauft.

Fakten zum iPhone5S-Verkaufsstart

Die elektronischen Geräte gelten wegen ihrer Bestandteile einerseits als zu schädlich für einfache Entsorgung, andererseits enthalten sie teils sehr wertvolle Materialien, die verwertet werden können. Entscheidend für die Umweltauswirkungen ist auch der wachsende Stromverbrauch: Technologieprodukte und -dienstleistungen verursachen inzwischen rund zwei Prozent aller Treibhausgasemissionen weltweit und damit in etwa so viel wie die Luftfahrtindustrie, wie die Umweltorganisation Greenpeace vorrechnet. Wichtige Stromfresser sind dabei die Rechenzentren.

Apple, in der Vergangenheit unter anderem wegen nicht auswechselbarer Akkus und kurzer Haltbarkeit seiner Produkte unter Druck, versucht nun gegenzusteuern. „Die Firma will unsere Innovationskraft und unsere Expertise nutzen, um den Planeten sicherer und die Umwelt besser zu machen“, erklärte Lisa Jackson, Vizepräsidentin für Umweltinitiativen bei Apple. Auch Apple-Chef Tim Cook meldete sich auf der Webseite mit einem Videobeitrag zu Wort: „Für uns ist Verbesserung ein Naturgesetz“, heißt es darin.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Greenpeace gibt Apple bereits gute Noten für die Umstellung seiner Stromversorgung. In einem kürzlich veröffentlichten Vergleich von 19 Unternehmen bewertete die Umweltgruppe den Computerkonzern als „innovativsten und aggressivsten bei der Umsetzung des Ziels, seinen Strom zu 100 Prozent aus Erneuerbaren zu beziehen“. Der Konzern hat den Anteil von Ökostrom in seinen Büros nach eigenen Angaben von 35 Prozent im Jahr 2010 auf jetzt 94 Prozent gesteigert.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%