WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

IT-Dienstleister Kyndryl Aufspaltung: 6500 Mitarbeiter verbleiben bei IBM Deutschland

IBM-Niederlassung in Ehningen. In Deutschland will der IT-Konzern Stellen abbauen. Quelle: imago images

Die Abspaltung Kyndryl, in der das IT-Dienstleistungsgeschäft von IBM gebündelt wird, ist in Deutschland mit deutlich weniger Beschäftigten als geplant gestartet.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Nach Informationen der WirtschaftsWoche sind zum 1. September rund 1300 Beschäftigte von IBM Deutschland in die neue Gesellschaft Kyndryl gewechselt. Ursprünglich sollten bis zu 2500 die Stammfirma verlassen. Bei IBM verbleiben 6500 Beschäftigte; deren Zahl sollte bis 2022 laut Aussagen aus Arbeitnehmerkreisen ursprünglich auf 5000 Mitarbeiter fallen.

IBM-Konzernchef Arvind Krishna hatte im Oktober 2020 angekündigt, das IT-Dienstleistungsgeschäft abzuspalten und als eigenständiges Unternehmen an die Börse bringen zu wollen. Seit Anfang September dieses Jahres agiert die Service-Sparte unter dem Kunstnamen Kyndryl als eigenständiges Unternehmen mit weltweit 90.000 Beschäftigten.

Im Zuge der Aufspaltung hat IBM Deutschland den Ende 2020 von der WirtschaftsWoche vermeldeten Abbau von 2300 Stellen abgeschlossen – das entspricht gut einem Viertel der 10.000 Beschäftigten vor der Aufspaltung. Der Großteil davon lief über Freiwilligenprogramme und Altersteilzeit; in einer niedrigen zweistelligen Zahl hat IBM laut Aussage aus Gewerkschaftskreisen Kündigungen ausgesprochen. Ob IBM hierzulande nun über die bereits gestrichenen Stellen weiter Arbeitsplätze abbauen will, wollte das Unternehmen auf Anfrage nicht kommentieren, ebenso wenig die konkreten Mitarbeiterzahlen.

Mehr zum Thema: Als erste Frau hat Melissa Di Donato eine deutsche Milliardenfirma an die Börse geführt. Jetzt will sie mit ihrem Linux-Spezialisten Suse Konkurrenten wie IBM angreifen – doch die könnten bald zurückschlagen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%