WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Jörg Asmussen Von der EZB zum Start-up

Jörg Asmussen wird Aufsichtsrat bei einem Fintech: Ab März berät der frühere EZB-Direktor Medienberichten vom Mittwoch zufolge die Online-Plattform Funding Circle. Ein Gehalt bekommt er erst mal nicht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der frühere EZB-Direktor geht in die Start-up-Szene. Quelle: dpa

München Jörg Asmussen wird Aufsichtsrat bei dem Finanz-Start-Up Funding Circle. Das berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ in ihrer Mittwochsausgabe. Der frühere EZB-Direktor und Staatssekretär wird das Fintech ab Ende März in Sachen Regulierung beraten.

„Beide Seiten gewinnen – ich lerne etwas über Fintechs, und Funding Circle lernt von mir etwas über Regulierung“, sagte Asmussen.

Das Fintech ist in fünf Ländern tätig und vermittelt über eine Online-Plattform Kredite für kleine und mittlere Unternehmen. Zu den Geldgebern gehört unter anderem die Investmentgesellschaft Blackrock. Asmussen wird keine laufende Vergütung beziehen, sondern bekommt Anteile am Unternehmen.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%