WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Kampfansage SAP will Einsatzfelder für seine Software ausbauen

Exklusiv

Schon als SAP-Gründer Hasso Plattner Mitte Januar ankündigte, seine Unternehmenssoftware Business Suite mit SAPs superschneller Datenbank Hana zu verbinden, war das eine kaum kaschierte Kampfansage an Oracle und IBM.

SAP-Logo Quelle: dapd

Der deutsche Softwareprimus will die beiden Datenbankspezialisten nicht länger nur in seinem traditionellen betriebswirtschaftlichen Geschäftsfeld angreifen. Stattdessen baut SAP jetzt einen Vertrieb auf, der die Hana-Technologie unabhängig von SAPs Kerngeschäft vermarkten soll. „Wir wollen ganz neue Einsatzfelder erschließen, in denen wir noch gar nicht präsent sind“, sagt SAP-Vorstand Gerhard Oswald – etwa der medizinischen Analytik, der Steuerung von Stromnetzen oder bei der Klimaprognose.

Noch in der ersten Hälfte dieses Jahres will der Konzern das Team stark vergrößern. „Es ist klar, dass wir dafür auch Branchen-Know-how von außen brauchen“, sagt Oswald. „Überall, wo enorme Datenmengen in sehr kurzer Zeit verarbeitet werden müssen, sehen wir Chancen für unsere Technik.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%