WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Kevin Roberts "Facebook gibt es nur noch drei Jahre"

Exklusiv

Kevin Roberts voraus, Chef des Werbeagenturriesen Saatchi & Saatchi, sagt das baldige Ende des weltgrößten sozialen Netzwerks Facebook voraus. Gerade mal drei Jahre gibt Roberts der Plattform noch.

Saatchi & Saatchi-Chef Kevin Roberts: Facebook ist in drei Jahren tot Quelle: AP

"Ich glaube, dass es Facebook in drei Jahren nicht mehr geben wird", sagte Kevin Roberts im Interview mit der WirtschaftsWoche. "Meine Kinder sind zwar noch auf Facebook, aber sie nutzen längst schon zwei, drei weitere Netzwerke, weil ihnen Facebook zu konservativ ist. Wer geht schon gern in dieselbe Bar wie sein eigener Vater?"

Auch bei Google sieht Roberts längst Gewitterwolken aufziehen. Google versuche, auch die Funktion von Werbeagenturen zu übernehmen und werbe auch kreative Köpfe von Saatchi & Saatchi ab. "Aber sie haben zu wenig Emotionalität, also EQ. Ich habe mich mit Google-Leuten in New York unterhalten, dort rennen jede Menge Computerfreaks herum. Die haben hohe technische Intelligenz, TQ, aber wenig Gefühl, EQ."

Man brauche eine Balance aus TQ, EQ, Intelligenz und Schnelligkeit. "Man muss diese Balance aus allen vier Eigenschaften hinbekommen, sonst hat man keinen nachhaltigen Erfolg. Vielleicht gibt es Google deshalb ja in drei Jahren gar nicht mehr."

Facebook in Zahlen

Werbeagenturen gelinge es als einzigen, die Kultur für Ideen zu schaffen, die "Menschen berühren und sie mit Produkten eins werden lassen". Das gelinge Google nicht. "Ideen sind fragile Gebilde. Sie werden schnell getötet. Um eine Kultur zu schaffen, in der sie gedeihen können, müssen Sie Ihren Mitarbeitern vier Dinge bieten: Responsibility, Learning, Recognition, Joy – also Verantwortung, Weiterbildung, Anerkennung und Freude. Das schafft Google nicht."

Roberts sieht seinen deutschen Ableger auf gutem Weg, wieder unter die Top 5 der Kreativagenturen zu kommen. "In Deutschland, wo Christian Rätsch seit einem Jahr das Geschäft verantwortet, haben wir das beste Jahr unserer Geschichte, wir gewinnen hier sehr viele gute Kunden und verlieren keine", lobt Roberts im Interview mit der WirtschaftsWoche. "Kreativ klappt es so gut, dass ich damit rechne, dass Saatchi & Saatchi im kommenden Jahr wieder unter den Top Fünf der kreativsten deutschen Agenturen landet."

Auch in anderen Ländern Europa entwickle sich die Agentur gut. "In England läuft es sehr gut", so Roberts. "Unser Italien-Ableger ist vermutlich der erfolgreichste im gesamten Netzwerk. Aber in Frankreich und Spanien, da hakt es, zu einem wichtigen Teil wegen des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds."

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%