Marketing-Stunt Elon Musks Flammenwerfer sind ausverkauft

Für Elon Musks war es ein profitabler Marketing-Stunt: Der Flammenwerfer seiner Boring Company spülte Millionen in die Kassen.

Die Spaß-Waffe von Elon Musks Boring Company ist ausverkauft – ein lukrativer Nebenverdienst. Quelle: Screenshot The Boring Company

Los AngelesLukrative Nebenbeschäftigung: Tech-Milliardär Elon Musk, bekannt vor allem als Chef des Elektroauto-Konzerns Tesla, hat innerhalb von fünf Tagen 20 000 Flammenwerfer verkauft. Die mit dem Slogan „Belebt jede Party“ beworbenen Fanartikel waren für 500 Dollar zu haben.

Der Marketing-Stunt von Musks neuer Tunnel-Firma The Boring Company spült damit satte 10 Millionen Dollar in die Kasse. Jeder Flammenwerfer werde mit einer Seriennummer von 1 bis 20 000 und Feuerlöscher versandt, twitterte Musk in der Nacht auf Donnerstag.

Die Aktion entstand aus einem Witz: Im Dezember hatte Musk gescherzt, wenn es ihm der Verkauf von 50.000 Baseball-Mützen der Boring Company gelinge, werde er mit Flammenwerfern weitermachen. Wenig später war es so weit und der umtriebige Starunternehmer, der nebenbei auch noch die Raumfahrt-Firma SpaceX führt, alberte im Instagram-Video mit dem Gerät rum.

Mit der Boring Company will Musk eigentlich Verkehrschaos durch Tunnel beseitigen und so den Personentransport revolutionieren. Bislang tut sich dabei aber noch nicht so viel. Die Flammenwerfer-Aktion wurde auch als Ablenkungsmanöver kritisiert, während Tesla mit Produktionsproblemen bei seinem ersten günstigeren Wagen Model 3 kämpft.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%