WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Medienkonzern Vivendi verkauft Beteiligung an Ubisoft

Vivendi trennt sich von seiner Beteiligung am Spieleentwickler Ubisoft. Stattdessen steigt der chinesische Internet-Konzern Tencent ein.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Paris Der französische Medienkonzern Vivendi beendet das Abenteuer Ubisoft. Vivendi werde seine 27,3-prozentige Beteiligung an dem Spieleentwickler verkaufen, wie Ubisoft am Dienstag in Paris mitteilte. Im Zuge der Transaktion wird der Konzern eigene Aktien zurückkaufen.

Zudem kommen mit einem Pensionsfonds und dem chinesischen Internet-Konzern Tencent neue Aktionäre an Bord. Vivendi habe sich dazu verpflichtet, für fünf Jahre keine Ubisoft-Aktien zu erwerben. Ubisoft hatte sich in den vergangenen Monaten gegen eine mögliche Übernahme durch Vivendi gewehrt.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%