Milliarden-Investition Apple baut zwei Datenzentren in Iowa

Apple vergrößert: Der Konzern baut mit zwei Datenzentren seine Anlage aus und hat dafür Land in Iowa gekauft. Der iPhone-Hersteller ist nicht das erste Tech-Unternehmen, das im US-Bundesstaat ein Zentrum errichtet.

Apple-Chef Tim Cook bei einer Präsentation der neuen Datenzentren in Waukee, Iowa Quelle: Reuters

San FranciscoDer US-Tech-Konzern Apple baut für 1,38 Milliarden Dollar zwei neue Datenzentren im US-Bundesstaat Iowa. Wie das Unternehmen und örtliche Behörden am Donnerstag mitteilten, kauft der iPhone-Hersteller etwa acht Quadratkilometer Land in der Stadt Waukee.

Die Wirtschaftsförderung von Iowa hat dafür Steuernachlässe im Wert von 208 Millionen Dollar genehmigt. Es sollen demnach 50 Arbeitsplätze geschaffen werden, zu denen eine nicht genau bezifferte Zahl von Jobs während der Bauphase kommt.

Iowa ist etwas weniger als halb so groß wie Deutschland und hat 3,1 Millionen Einwohner - etwa so viele wie Berlin. In dem traditionell für seinen Maisanbau bekannten Bundesstaat haben auch Facebook, Google und Microsoft Datenzentren errichtet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%