Mobilfunk Das sind Deutschlands beste Handynetze

Fast zeitgleich haben "Connect" und "Chip" ihre Netztests veröffentlicht. Sieger ist bei beiden die Telekom. Der Blick in die Details aber zeigt, die Dominanz der Bonner ist nicht so eindeutig, wie es scheint.

Mobilfunkantennen auf dem Dach eines Hochhauses Quelle: dpa

Zwar ist Heiligabend erst in gut drei Wochen, doch für die deutschen Mobilfunker ist traditionell schon Anfang Dezember Bescherung. Denn dann publizieren die Fachmagazine "Connect" und "Chip" ihre Netztests. Denn wer da gut abschneidet, kann sich im wichtigen Weihnachtsgeschäft mit dem werbeträchtigen Titel "Bestes Netz" schmücken.

In der Vergangenheit waren sich die Tester beider Magazine durchaus schon mal uneins. Das verwundert kaum angesichts der unterschiedlichen Testansätze und Messstrecken. Diesmal aber fällt das Urteil medienübergreifend gleich aus: In der Summe alle Kategorien liefert die Deutsche Telekom wieder einmal die beste Qualität.

Zahlen und Fakten zum Mobilfunk-Markt

Trotz immenser Investitionen gelingt es Vodafone noch immer nicht, den Rückstand der vergangenen Jahre wettzumachen. Und auch die Integration der Netze von O2 und E-Plus unter dem Dach des gemeinsamen Mutterkonzerns Telefónica Deutschland nach dem Zusammenschluss Ende 2014 schlägt sich noch nicht entscheidend in den Messergebnissen nieder.

Telekom dominiert beim Datenfunk

Wie in den vergangenen Jahren profitiert die Telekom von ihrer Dominanz beim digitalen Datenfunk. Kein anderer Netzbetreiber bietet in der Gesamtschau bundesweit so viel Übertragungsgeschwindigkeit bei so stabilen Datenverbindungen, wie der rosa Riese aus Bonn.

Während die Roten aus Düsseldorf zumindest bei der Stabilität mobiler Internetzugriffe noch sehr gut mithalten können, fallen auch sie bei den durchschnittlichen Zugriffsgeschwindigkeiten deutlich ab. Die - jedenfalls nach (vereinigter) Nutzerzahl - neue Nummer eins fällt mit beiden Marken sowohl bei Sprach- als auch bei Datenverbindungen in beiden Tests klar ab.

Dabei betreiben beide Magazine einen enormen Aufwand und schicken ihre Tester auf zehntausenden Kilometern Messstrecke über deutsche Autobahnen, durch Großstadt-Fußgängerzonen, auf Kleinstadt-Marktplätze und über abgelegene Landstraßen.

Doch am Ende bleibt jeder der jährlich neu zusammengestellten Tests nur eine (große) Stichprobe der gesamtdeutschen Mobilfunk-Realität. Insofern darf es nicht wundern, wenn so mancher deutsche Handy-Telefonierer selbst im "besten Netz" noch Verbindungsabbrüche erlebt, und manch anderer selbst über das Netz des schlechtesten Anbieters zufriedenstellend kommunizieren kann.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%