WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Mobilfunk TV-Kabelbetreiber Pepcom öffnet Netze für DSL-Anbieter

Exklusiv

Als erstes Kabelunternehmen in Deutschland will Pepcom aus Bayern seine Netze für Anbieter von herkömmlichen DSL-Anschlü ssen öffnen. Das kommt einem Tabubruch gleich.

Ein Anschluss für ein DSL-Kabel aus dem Telefon-Festnetz an einem DSL-Router. Quelle: dpa

„Wir wollen unsere Netze schneller und besser auslasten“, sagte Geschäftsführer Uwe Nickl der WirtschaftsWoche. Nach Informationen des Magazins kommt diese Öffnung einem Tabubruch gleich. Bislang galt in der Kabelbranche das ungeschriebene Gesetz, wonach nur Inhaber der Infrastruktur den Kunden schnelle Internet-Dienste offerierten. So wollten sie allein vom Boom ihrer deutlich schnelleren Internet-Anschlüsse profitieren.

Pepcom will nun mit seiner Produktmarke Cablesurf schneller wachsen und mehr Internet-Kunden in den mit Kabel-TV versorgten 800.000 Haushalten gewinnen. 2015 soll der Umsatz um neun Prozent auf 137 Millionen Euro steigen. Das Unternehmen ist über seine Tochter Kabel&Medien Service (KMS) mit 324.000 Haushalten Marktführer in München und auch in Frankfurt, Nürnberg und Leipzig stark vertreten.

Die Internet-Anschlüsse der deutschen Haushalte

Für DSL-Anbieter wie Telefónica und United Internet bringt die Öffnung neue Märkte, die bislang Vodafone mit seiner Tochter Kabel Deutschland beherrschte. In den von Pepcom versorgten Städten könnten die Unternehmen nun ebenfalls Internet-Anschlüsse mit Spitzentempo von 200 Megabit pro Sekunde verkaufen. Ein Teil der von Vodafone teuer gekauften Kabelnetze wäre mit einem Schlag entwertet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%