WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Mobilfunkstandard US-Telekomaufsicht startet erste 5G-Auktion

Die Versteigerung der Frequenzen, die für 5G-Dienste notwendig sind, geht in den USA nun los. In Deutschland ist das erst im Frühjahr geplant.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
5G: US-Telekomaufsicht startet erste Frequenzauktion Quelle: AP

New York Die US-Telekomaufsicht FCC nimmt Kurs auf die erste Auktion für den neuen Mobilfunkstandard 5G. Am Mittwoch gehe es mit der Versteigerung von Frequenzen im 2,8-Gigahertz-Band los, kündigte der FCC-Vorsitzende Ajit Pai an. Später stünden dann Spektren im 2,4-Gigahertz-Band und 1,55-Gigahertz-Band zur Zuteilung.

„Diese Wellen sind entscheidend, um 5G-Dienste und -Anwendungen bereitzustellen“, sagte Pai. Die Auktion wird sich über die kommenden 15 Monate hinziehen. Es gilt als sicher, dass die Platzhirsche AT&T, Verizon sowie die Telekom-Tochter T-Mobile US und der kleinere Rivale Sprint Gebote abgeben.

T-Mobile US und Sprint befinden sich gerade mitten im Zusammenschluss. In Deutschland ist die Versteigerung der 5G-Frequenzen für Frühjahr geplant.

5G soll Datengeschwindigkeiten ermöglichen, die mindestens 100-mal schneller als die der aktuellen 4G-Netze sind und zudem für sehr niedrige Reaktionszeiten sorgen. Dies soll den Weg für eine ganze Reihe an künftigen Schlüsseltechnologien ebnen – wie etwa autonomes Fahren, virtuelle Realität und Industrie 4.0.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%