WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Mulesoft SAP-Rivale Salesforce will Cloudgeschäft mit Zukauf stärken

Der US-Konzern will für die Aktien des Rivalen Mulesoft einen Aufschlag von 36 Prozent auf den aktuellen Preis zahlen. Anleger nahmen die Nachricht reserviert auf.

SAP-Konkurrent Salesforce wagt größten Deal der Firmengeschichte Quelle: Reuters

Bangalore/San FranciscoDer US-Softwarehersteller Salesforce greift nach dem Branchenkollegen Mulesoft. Die Firma werde dabei mit 6,5 Milliarden US-Dollar bewertet, teilten beide Unternehmen am Dienstag nach dem Ende des US-Börsenhandels mit.

Je Aktie sollen Mulesoft-Anteilseigner 36 Dollar in bar und 0,0711 Salesforce-Papiere erhalten. Das entspricht 44,89 Dollar je Aktie und somit einem Aufschlag von 36 Prozent auf den Schlusskurs am Montag.

Aufgrund von Gerüchten über die Übernahme war der Aktienkurs von Mulesoft bereits während des Handels am Dienstag um mehr als 27 Prozent gestiegen. Nachbörslich legten die Papiere noch einmal um mehr als vier Prozent zu. Salesforce-Anleger zeigten sich hingegen reserviert. Nach einem nahezu unveränderten Schluss sackte der Kurs nachbörslich um mehr als zwei Prozent ab.

Das am Dienstag angekündigte Vorhaben unterstreicht die Bemühungen von Salesforce-Chef Marc Benioff, das Cloud-Geschäft mit neuer Technologie zu stärken. Der Konzern ist weltweit die Nummer eins auf dem Markt für Vertriebssoftware (CRM). Allerdings hat der deutsche Softwarekonzern SAP gerade angekündigt, den Amerikanern diese Position streitig zu machen. „In ein paar Jahren werden wir mehr verkaufen als Salesforce“, sagte SAP-Chef Bill McDermott kürzlich dem Handelsblatt.

Zuletzt waren immer wieder Zweifel an den Zukunftsaussichten von Salesforce laut geworden. Im abgelaufenen Quartal kehrte das Unternehmen aber dank eines florierenden Cloud-Geschäfts in die schwarzen Zahlen zurück.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%