Neues Wearable Microsoft plant Fitness-Armband

Der Softwarehersteller Microsoft bastelt an einem eigenem Fitness-Armband, das die Herzfrequenz messen und eine besonders lange Batterielaufzeit haben soll. Das Armband soll noch vor Weihnachten in die Läden kommen.

Die Fitness-Armbanduhr von Microsoft soll unter anderem die Herzfrequenz messen. Quelle: AP

Microsoft will Medienberichten zufolge ein eigenes Fitness-Armband auf den Markt bringen. Das US-Magazin „Forbes“ berichtete, Microsoft wolle das Gerät in den kommenden Wochen herausbringen. Es solle die Herzfrequenz messen und eine besonders lange Batterielaufzeit haben.

Das Gerät soll über verschiedene Plattformen hinweg funktionieren, also nicht an Smartphones mit dem Windows-Betriebssystem gebunden sein.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Das Technologieblog „The Verge“ schrieb, mit Microsofts Plänen vertraute Personen hätten den Bericht bestätigt. Das vernetzte Armband solle noch vor dem Weihnachtsgeschäft in die Läden kommen. Es solle vor allem Fitness-Funktionen erfüllen, schrieb „The Verge“, während „Forbes“ von einer „Smartwatch“ sprach.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%