Osteuropa Telekom könnte Rumänien-Geschäft verkaufen

Die Deutsche Telekom will sich laut einem Bericht von ihrem Geschäft in Rumänien trennen. Geplant sei der Verkauf des Mobilfunk- und Festnetzbereiches. Insgesamt gehe es um mehr als eine Milliarde Euro.

Die Telekom ist mit ihrer Tochter in Rumänien die Nummer zwei direkt hinter dem französischen Telekommunikationsanbieter Orange. Quelle: dpa

FrankfurtDie Deutsche Telekom will sich nach einem Zeitungsbericht von ihrem Geschäft in Rumänien trennen. Der Bonner Konzern strebe den Verkauf der Mobilfunk- und Festnetzaktivitäten in zwei getrennten Deals an, berichtete die „Börsen-Zeitung“ am Dienstag.

Insgesamt gehe es um mehr als eine Milliarde Euro. Die Telekom ist in Rumänien aktuell die Nummer zwei hinter Orange, die bereits Interesse an der Telekom-Festnetzgesellschaft geäußert habe.

Für den Mobilfunk interessiere sich der Kabelnetzbetreiber RCS & RDS. In den ersten neun Monaten 2016 hätten die rumänischen Telekom-Aktivitäten 718 Millionen Euro umgesetzt und operativ vor Abschreibungen 129 Millionen Euro verdient.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%