WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Quartalszahlen Chinas Handybauer ZTE mit Gewinnsprung

Trotz Sanktionen aus den USA konnte seinen Gewinn im letzten Jahr um 39 Prozent steigern. Lange anhalten dürfte der Aufwärtstrend aber nicht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Chinas Handybauer hat im ersten Quartal 2018 Rekorde erzielt. Die Sanktionen aus den USA trüben allerdings nicht Ausblick. Quelle: dpa

Peking Der von US-Sanktionen betroffene chinesische Handybauer ZTE hat im ersten Quartal seinen Nettogewinn deutlich gesteigert. Dank eines Umsatzanstiegs bei seinen Geräten und im Privatkundengeschäft verdiente das Unternehmen nach Angaben vom Freitag unter dem Strich 1,69 Milliarden Yuan (rund 220 Millionen Euro), 39 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Für ein erstes Quartal ist dieses Ergebnis ein Rekord. Allerdings trüben die Strafmaßnahmen den Ausblick von ZTE. Die US-Behörden hatten US-Firmen für sieben Jahre untersagt, Bauteile und Software an ZTE zu verkaufen. Der chinesische Konzern hat die Maßnahmen als inakzeptabel und existenzbedrohlich kritisiert. Hintergrund der US-Strafmaßnahmen ist ein ZTE angelasteter Verstoß gegen Iran-Sanktionen, den der Konzern auch eingeräumt hat.

ZTE ist nach Huawei Technologies der zweitgrößte Handyhersteller Chinas. Das Unternehmen hatte die Bekanntgabe seiner Quartalszahlen nach Verhängung der Strafmaßnahmen durch die USA verschoben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%