WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Rocket Internet Samwers stocken Beteiligung an Lieferheld auf

Lieferdienste sind das nächste große Ding – zumindest wenn es nach Rocket Internet geht. Die Startup-Schmiede der Samwer-Brüder weitet nun ihre Beteiligung an „Delivery Hero“ (Lieferheld) für 52 Millionen Euro aus.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Rocket Internet hält das Geschäft mit Lieferdiensten für den nächsten großen Wachstumsmarkt. Quelle: dpa

Berlin Die Startup-Fabrik Rocket Internet bekräftigt ihren Fokus auf Essens-Lieferdienste. So wurde der Anteil an der Plattform Delivery Hero („Lieferheld“) von 30 auf 39 Prozent aufgestockt, wie das Berliner Internet-Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Dafür brachte Rocket den jüngst für rund 150 Millionen Euro übernommenen Lieferdienst Talabat aus Kuwait bei Delivery Hero ein. Zudem wurden bisherigen Investoren Anteile für 52 Millionen Euro abgekauft.

Rocket Internet hatte Anfang Februar den Einstieg bei Delivery Hero mit 30 Prozent für 496 Millionen Euro bekanntgegeben. Die Firma der Samwer-Brüder hält das Geschäft mit Lieferdiensten für den nächsten großen Wachstumsmarkt.

Außerdem bekommt der unter dem Rocket-Dach agierende Lieferdienst Foodpanda 104 Millionen Euro frisches Geld von Investoren. Rocket Internet beteiligt sich daran mit 37 Millionen Euro und erwirbt auch zusätzliche Anteil von Aktionären, so dass die Beteiligung der Startup-Schmiede von 50 auf 52 Prozent steigen soll.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%