Samsung erwartet Gewinneinbruch Konzern hat sich beim Galaxy S6 verzockt

Samsung hat sich verschätzt: Die Smartphones Galaxy S6 und S6 Edge verkauften sich nicht wie erwartet. Der südkoreanische Elektronikkonzern erwartet daher, dass der Gewinn zum siebten Mal in Folge sinkt.

Ein Mann sieht sich das Samsung Galaxy S6 Edge an. Quelle: dpa

Der Technologiekonzernkonzern Samsung Electronics geht für das zweite Quartal 2015 von einem Gewinnrückgang aus. Das südkoreanische Unternehmen teilte am Dienstag mit, der Gewinn werde auf 6,9 Billionen Won (rund 5,5 Milliarden Euro) geschätzt.

Das sind im Vergleich zum zweiten Quartal des Vorjahres knapp vier Prozent weniger. Das deutet darauf hin, dass der Verkauf der Smartphones Galaxy S6 und S6 Edge nicht so erfolgreich ist wie von dem Konzern erhofft.

Im Vergleich zum ersten Quartal stieg Samsungs Gewinn zwar um 15 Prozent. Dies lag aber unter den Erwartungen von Analysten. Der Umsatz fiel im Vergleich zum Vorjahresquartal sogar um acht Prozent auf 48 Billionen Won (38,5 Milliarden Euro). Die endgültigen Zahlen für das zweite Quartal 2015 sollen im Laufe dieses Monats veröffentlicht werden.

Wer den Smartphone-Markt beherrscht

Dass sich die Top-Smartphones der Koreaner nicht verkaufen wie erwartet, schrieb bereits das "Wall Street Journal" am Montag unter Berufung auf informierte Kreise. Demnach hatte Samsung ursprünglich erwartet, dass auf jedes verkaufte Galaxy S6 Edge mit gebogenem Display an den Ecken vier Galaxy S6 kommen würden und entsprechend die Produktion gesteuert.

Tatsächlich verkauften sich die Geräte dann aber etwa gleich stark, so dass große Stückzahlen des S6 unverkäuflich waren. Die Produktion des Edge-Modells hingegen musste unerwartet gesteigert werden, woraufhin es laut Mobile-Chef J.K. Shin zu Problemen in der Fertigung kam. Zu den verkauften Stückzahlen macht der Konzern keine Angaben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%