WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Telekom Deutsche Telekom verfehlt Umsatzziele in Europa

Exklusiv

Eigentlich wollte der Bonner Konzern einen Umsatz in Höhe von 6,84 Milliarden Euro erzielen. In welchen Ländern es besonders schlecht lief.

Logo der Deutschen Telekom Quelle: dpa

Die Deutsche Telekom hat ihre internen Umsatzplanvorgaben für die europäischen Auslandsgesellschaften im ersten Halbjahr 2013 deutlich verfehlt.. Das geht aus internen Dokumenten hervor, die der WirtschaftsWoche vorliegen. Danach wollte die Deutsche Telekom in den ersten sechs Monaten im europäischen Ausland einen Umsatz in Höhe von 6,84 Milliarden Euro erzielen. Erreicht hat die von Vorstandsmitglied Claudia Nemat geleitete Europa-Sparte allerdings nur einen Umsatz in Höhe von 6,75 Milliarden Euro. Zu Jahresbeginn hatte der Telekom-Vorstand das Ziel ausgegeben, den Umsatzrückgang im laufenden Geschäftsjahr zu reduzieren.

Mit einem Umsatzminus in Höhe von 5,7 Prozent wurde dieses Ziel jedoch schon im ersten Halbjahr nicht erreicht. Zu den Landesgesellschaften, die die Planvorgaben besonders weit unterschritten haben, zählen Griechenland, Rumänien und die Niederlande. Es gibt aber auch Ausreißer nach oben: Die Planvorgaben übertroffen wurden in Ungarn, Polen und der Slowakei.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%