WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Telekommunikation Freenet erwartet 2019 bestenfalls stabilen Gewinn

Ein Verkaufserlös hat dem Telekommunikationskonzern im vergangenen Jahr eine deutliche Gewinnsteigerung beschert. Für 2019 erwartet das Unternehmen stabile Gewinne.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Zentrale des Unternehmens im schleswig-holsteinischen Büdelsdorf. Quelle: picture-alliance/ dpa

Frankfurt Dank eines Verkaufserlöses hat der Telekommunikationskonzern Freenet im abgelaufenen Geschäftsjahr seinen Betriebsgewinn gesteigert. Der Ebitda-Gewinn ohne die Schweizer Beteiligung Sunrise wuchs um 8,1 Prozent auf 441,3 Millionen Euro – darin enthalten sind knapp 40 Millionen Sonderertrag aus dem Verkauf von Aktivitäten der Tochter Media Broadcast.

Der Umsatz wuchs um 152 Millionen Euro auf 3,659 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Für 2019 strebt Freenet stabile Umsätze und mit 420 bis 440 Millionen Euro einen bestenfalls unveränderten Ebitda-Gewinn an.

An der Börse verloren Freenet-Aktien nach Bekanntgabe der Geschäftszahlen 3,5 Prozent. Die Analysten des Bankhauses Jefferies schrieben, Freenet habe ein kompliziertes Quartal hinter sich. Der Ausblick für 2019 liege im Rahmen des Erwarteten. Freenet werde möglicherweise zusätzliche Liquidität für die milliardenschwere Kapitalerhöhung der Schweizer Mobilfunk-Beteiligung Sunrise aufbringen müssen, mit der diese den Kauf des Kabelnetzbetreibers UPC Schweiz für 6,3 Milliarden Franken refinanzieren wolle.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%