Tumblr, Flickr & Co. Mayer gibt Gas beim Yahoo-Umbau

Yahoo-Chefin Marissa Mayer macht Tempo beim Umbau des Internet-Pioniers. Wenige Stunden nach ihrem ersten Milliarden-Zukauf gab sie ein neues Büro in New York bekannt und frischte mit der Fotoplattform Flickr einen der bekanntesten Yahoo-Dienste auf.

Nach der Milliarden-Aquisition der Blog-Plattform Tumblr will Internetpionier Yahoo seinen dahindümpelnden Fotodienst Flickr wieder flott machen. Quelle: REUTERS

Der Umbau bei Yahoo geht nach der Übernahme des Blog-Dienstes Tumblr weiter: Die New Yorker Mitarbeiter des Internetkonzerns bekommen ein neues Zuhause. Sie ziehen in das alte Gebäude der New York Times auf der 43. Straße nahe des Times Square. „Wir haben den Mietvertrag gerade unterschrieben“, sagte Yahoo-Chefin Marissa Mayer am Montag bei einem Besuch in der Millionenmetropole.

Das Hauptquartier von Yahoo liegt im Silicon Valley in Kalifornien. 500 der um die 11.300 Beschäftigten sind aber in New York City stationiert, momentan noch Büros über die Stadt verstreut. Das neue Gebäude könnte nach Mayers Worten 200 weitere Leute aufnehmen - Platz, der vielleicht bald gebraucht wird.

Große Veränderungen gibt es auch bei der Foto-Plattform Flickr, einem der ältesten und bekanntesten Yahoo-Angebote. Die Nutzer bekommen künftig standardmäßig einen Terabyte Speicherplatz. Das reicht für mehr als 500.000 digitale Bilder in üblicher Auflösung. Für knapp 50 Dollar im Jahr kann man den Dienst werbefrei nutzen. Und für knapp 500 Dollar jährlich bekommt man einen doppelten Speicherplatz.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Flickr zählte zu den ersten populären Fotoplattformen, zuletzt begeisterten sich Internet-Nutzer aber eher für jüngere Konkurrenten wie Instagram oder teilten ihre Fotos über Facebook und Twitter.

Die im Sommer vergangenen Jahres angetretene Yahoo-Chefin will das Internet-Urgestein neu beleben, das unter dem Konkurrenzdruck von Google und Facebook und früheren Managementfehlern leidet. Mayer hatte dazu am Montagmorgen den Kauf des beliebten Blog-Dienstes Tumblr für 1,1 Milliarden Dollar bekanntgegeben. Dieser sitzt ebenfalls in New York City.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%