WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Von Yves Saint Laurent Apple holt Mode-Manager Paul Deneve an Bord

Zuwachs bei Apple: Der Konzern hat den Lenker des Modelabels Yves Saint Laurent, Paul Deneve, abgeworben. Deneve soll künftig an "Spezial-Projekten" arbeiten, heißt es geheimniskrämerisch aus dem Konzern.

Was Apple Neues bringt
Die wohl bedeutendste Neuerung ist die Generalüberholung des Betriebssystems für das Smartphone iPhone und den Tablet-Computer iPad. Unter anderem hat das Design eine Generalüberholung erfahren und ist durch den Verzicht auf viele 3D-Logos „flacher“ in der Ansicht geworden. Quelle: REUTERS
Das Betriebssystem iOS 7 sei die wichtigste Änderung an der Software seitdem das iPhone auf den Markt gekommen sei, so Apple. Von den Neuerungen sollen auch ältere Geräte bis zum iPhone 4 profitieren können. Verfügbar wird die Software ab Herbst sein. Quelle: REUTERS
Der Wechsel zwischen mehreren Webseiten wird bei iOS 7 durch ein neues Scroll-Feature ermöglicht. Quelle: REUTERS
Auch der Mediendienst iTunes erhält einen neuen Anstrich. Quelle: REUTERS
Es ist keine Revolution, aber Apple bietet jetzt einen eigenen Streaming-Dienst an, der Musik etwa auf das iPhone überträgt: „iTunes Radio“. Der Dienst ist jedoch vorerst nur in den USA erhältlich. Quelle: dpa
Das Angebot „iTunes Radio“ enthält Werbeanzeigen und ist kostenfrei. Quelle: AP
Apple hat zudem ein neue Betriebssystem mit dem Namen OS X Mavericks vorgestellt für die Computer und Notebooks des Hauses. Die Neuentwicklung soll unter anderem eine engere Verzahnung mit iPhones und iPads ermöglichen. Quelle: dpa

Warum holt sich Apple den Chef einer der bekanntesten Modefirmen der Welt? Der iPhone-Konzern teilte am Dienstag lediglich mit, dass der Lenker des Haute-Couture-Labels Yves Saint Laurent, Paul Deneve, zu einem Vize-Präsidenten ernannt wurde. Er werde an „Spezial-Projekten“ arbeiten und direkt an Konzernchef Tim Cook berichten, sagte ein Sprecher der Finanznachrichtenagentur Bloomberg und dem Blog „All Things D“.

Deneve war in den 90er Jahren bereits für Apple als Manager in Europa aktiv, bevor es ihn in die Welt der Edel-Mode zog. Vor Saint Laurent führte er unter anderem die Mode-Häuser Nina Ricci und Lanvin.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.


Deneve werde nicht den Posten des Chefs der mehr als 400 Apple Stores übernehmen, hieß es in den Berichten. Der Job ist schon seit über einem halben Jahr unbesetzt, nachdem der britische Einzelhandels-Manager John Browett nach nur rund neun Monaten geschasst worden war.

Apple arbeitet derzeit laut Spekulationen an tragbaren Geräten und das kann eine mögliche Erklärung für Deneves Berufung sein. Zugleich engagierte Apple laut Bloomberg aber auch einen führenden Manager der US-Videoplattform Hulu für Verhandlungen mit der amerikanischen Fernsehbranche.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%