WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Werbung auf Smartphones Yahoo kauft Marketingfirma Flurry

Yahoo setzt auf den Hoffnungsträger mobile Werbung: Marissa Mayer kauft Flurry. Das Unternehmen wertet die Aktivitäten in Apps für Marketingzwecke aus.

Ein Blick auf den Yahoo-Sitz in Sunnyvale. Das Unternehmen schluckt die Marketingfirma Flurry. Quelle: AP

Yahoo-Chefin Marissa Mayer baut das zukunftsträchtige Geschäft mit Werbung auf Smartphones und Tablets aus. Der Konzern kauft die Analysefirma Flurry aus San Francisco, die sich auf die Auswertung von App-Daten für Marketingzwecke spezialisiert hat. Flurry werte Daten von etwa 1,4 Milliarden mobilen Geräten in der ganzen Welt aus, teilte Yahoo am Montag mit. Anzeigenkunden könnten so ihr Zielpublikum besser erreichen.

Yahoo verkündete den Kauf am Montag, ohne einen Preis zu nennen. Das „Wall Street Journal“ bezifferte die Summe unter Berufung auf eine eingeweihte Person auf mehr als 200 Millionen Dollar (148 Millionen Euro). Dies wäre einer der teuersten Zukäufe von Firmenchefin Mayer, die Yahoo seit zwei Jahren führt.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Yahoo leidet unter schrumpfenden Werbeeinnahmen aus grafischen Werbeanzeigen, sogenannten Bannern. Das stark wachsende mobile Geschäft gilt als Hoffnungsträger für den Konzern. Das Urgestein der Branche muss sich gegen Schwergewichte der Branche wie Google und Facebook durchsetzen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%