WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Xing-Chef Vollmoeller „Wachsen in Deutschland schneller als LinkedIn“

Das berufliche Netzwerk Xing, dessen Aktie im Börsenindex TecDax notiert, fürchtet den übermächtigen US-Konkurrenten LinkedIn nicht. Ein Interview mit Geschäftsführer Thomas Vollmoeller.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Xing Quelle: dpa

WirtschaftsWoche: Herr Vollmoeller, Sie haben 9,2 Millionen Mitglieder und beziffern den für Xing adressierbaren Markt auf 20 Millionen Menschen. In Deutschland ist inzwischen auch der US-Konkurrent LinkedIn aktiv. LinkedIn hat in fast jedem wichtigen europäischen Land doppelt so viele Mitglieder wie Xing. Was können Sie der US-Konkurrenz entgegenhalten?

Thomas Vollmoeller: Wir verzeichnen Rekordwerte bei Aktivität und Nutzung. Die Mitgliederzahlen wachsen ebenfalls stärker denn je – nach unseren Erkenntnissen auch stärker als bei allen anderen beruflichen Netzwerken. Beim Wachstum ist uns also nicht bange. Was den Wettbewerb angeht: Es ist längst zu eindimensional, uns mit nur einem Wettbewerber zu vergleichen. Denn wir sind zum Beispiel mit dem Xing-Stellenmarkt im Wettbewerb mit anderen Jobbörsen, mit unserer Tochterfirma Kununu, dem größten Arbeitgeberbewertungsportal im deutschsprachigen Raum, sind wir wiederum in anderen Konkurrenzsituationen.

Wir konzentrieren uns bewusst auf unseren Heimatmarkt, den deutschsprachigen Raum, und können hier Lösungen entwickeln, die maßgeschneidert sind für die hiesigen Bedürfnisse. Andere haben den Weltmarkt im Blick, was sich erstmal gut anhört, sind damit aber gezwungen, sich auf ein Angebot des weltweit kleinsten gemeinsamen Nenners zu beschränken.

 Vollmoeller Quelle: Presse

Wie viele Ihrer 9,2 Millionen Mitglieder sind mindestens einmal im Monat auf  Xing aktiv?

Wir unterziehen uns Messungen von IVW und AGOF, um nicht durch unterschiedliche interne Messmethoden diverser Wettbewerber Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Die letzte AGOF-Messung verzeichnete mehr als 6,3 Unique User. Und die IVW-Messung von Oktober 2015 hat mehr als 46.400.000 Besuche ausgewiesen, das ist ein Plus gegenüber dem Vorjahr von mehr als 20 Prozent. Unsere internen Zahlen veröffentlichen wir zwar nicht, aber ich kann Ihnen sagen, dass sie ein ähnliches Bild zeichnen und wir im Oktober den höchsten Wert von monatlich aktiven Nutzern in der Geschichte von Xing verzeichnen konnten.

Haben Sie Erkenntnisse über die durchschnittliche Verweildauer pro Visit?

Ja, sie liegt im Web im Durchschnitt bei über fünf Minuten.

So vernetzen Sie sich richtig
Spielfiguren sind durch bunte Fäden zu einem Netz verbunden Quelle: Fotolia
Eine Frau betreibt über ihren Laptop eine Recherche Quelle: Fotolia
Dartpfeil steckt in einer Dartscheibe Quelle: Fotolia
zwei Aufzüge Quelle: Fotolia
Zwei Personen stehen sich an einem Tisch gegenüber Quelle: Fotolia
Eine Frau hält die Hand ans Ohr Quelle: Fotolia
Zwei Frauen lassen sich rückwärts in die Arme von einem Partner fallen Quelle: Fotolia

2014 haben Sie eine hohe Sonderdividende ausgeschüttet. Wäre es nicht besser, das Geld in das Wachstum beziehungsweise die Festigung Ihrer Wettbewerbsposition zu investieren, so wie es LinkedIn macht, die keine Dividende ausschütten ?

Wir tun das eine, ohne das andere zu lassen. Wir investieren pro Jahr einen zweistelligen Millionenbetrag, um unsere Wachstumsstrategie durch den Ausbau bestehender, aber auch den Start ganz neuer Aktivitäten, fortzusetzen. So werden wir im kommenden Jahr zum Beispiel mehr als 100 neue Kolleginnen und Kollegen einstellen, um unsere Angebote auszubauen beziehungsweise neue zu entwickeln. Dadurch, dass bei Xing rund 80 Prozent aller Umsätze im Voraus bezahlt werden, die Margen hoch und der Kapitaleinsatz gering ist, verfügen wir übrigens seit jeher über einen hohen Cash-Flow, trotz kontinuierlicher Investitionen. Es ist sogar so, dass wir mit größerem Wachstum gleichzeitig mehr Cash generieren. Daher ist es möglich und richtig, überschüssige Liquidität an unsere Aktionäre zurück zu geben.

Fokus auf den Heimatmarkt

Welche Rolle spielt Ihr Großaktionär Burda bei der Dividendenpolitik?

Wie bei allen Aktiengesellschaften ist auch bei uns der Vorstand dafür verantwortlich, die Empfehlungen für die Dividendenpolitik zu entwickeln. Das ist so und das bleibt so. Die letztendliche Entscheidung über die Dividendenhöhe treffen dann die Aktionäre auf der Hauptversammlung.

Wie Sie erfolgreich netzwerken

Wie viele Mitarbeiter sind bei Xing ausschließlich mit der Entwicklung neuer Produkte betraut?

Zur Zeit sind das rund 300. Tendenz steigend.

Wollen Sie auch in das nicht-deutschsprachige Ausland expandieren und wenn ja, mit welchen Produkten ?

Die Marke Xing ist und bleibt fokussiert auf den deutschsprachigen Raum. Das ist unser Heimatmarkt, hier kennen wir die Bedürfnisse unserer Mitglieder und unserer Firmenkunden. Diese Nähe ist der Schlüssel unseres Erfolges. Was das nicht-deutschsprachige Ausland angeht, sind wir dort nur mit unseren Tochterfirmen Xing Events und Kununu in vergleichsweise geringem Maße aktiv.

Ihre neuen Aktivitäten außerhalb des Kerngeschäfts scheinen alle auf bereits hart umkämpfte Märkte mit tendenziell geringen Gewinnmargen zu zielen. Wieso adressieren Sie diese schwierigen Märkte ?

IT



Zum einen bauen wir unsere margenstarken Kerngeschäfte konsequent mit neuen Angeboten aus. Beispiel: Xing ProJobs. Das Produkt hilft Mitgliedern, die sich jobtechnisch verbessern. Zusätzlich entwickeln wir neue Angebote, um unseren Mitgliedern noch mehr Gründe zu geben, Xing täglich zu nutzen. Etwa Xing Klartext. Dabei handelt es sich um ein neues journalistisches Meinungsformat, mit Jennifer Lachman als Chefredakteurin und mit Roland Tichy als Herausgeber.

Und das übrigens sehr erfreulich gestartet ist. Außerdem entwickeln wir Angebote, die auf unser Markenversprechen einzahlen und Nutzern helfen, ein besseres Berufsleben zu führen. Beispiel ist hier unsere Jobbörse, die, anders als traditionelle Jobbörsen, konsequent an den Bedürfnissen der Nutzer ausgerichtet ist. Hier finden Sie neben der Stellenanzeige Bewertungen der jeweiligen Unternehmen und bekommen so Einblicke in Gehaltspolitik, Arbeitsatmosphäre, oder andere Dinge, die Ihnen wichtig sind.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%