WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

James Hogan Etihad wechselt den Chef aus

Air-Berlin-Großaktionär Etihad trennt sich von seinem Konzernchef. James Hogan soll die Airline aus Abu Dhabi in der zweiten Jahreshälfte verlassen. Die Fluggesellschaft steckt mitten in einer tiefen Krise.

Der Etihad-Chef soll in der zweiten Jahreshälfte gehen. Quelle: AP

Abu DhabiNach dem Abtritt von Stefan Pichler bei Air Berlin tauscht auch der arabische Großaktionär Etihad seine Führungsspitze aus. Konzernchef James Hogan werde das Unternehmen in der zweiten Jahreshälfte verlassen, teilte die Fluggesellschaft aus dem arabischen Emirat Abu Dhabi am Dienstagmorgen mit. Das Handelsblatt hatte bereits im Dezember berichtet, dass Hogans Entlassung bevorsteht. Auch Finanzchef James Rigney nimmt seinen Hut. Die Suche nach Nachfolgern habe bereits begonnen, hieß es.

Die erst im Juli 2003 gegründete Fluggesellschaft steckt offenbar in einer tiefen Krise. Zwar zeigen die nur rudimentär verfügbaren Geschäftszahlen bis 2015 Wachstum bei Umsatz und Passagierzahl. So legte der Umsatz im vergangenen Jahr von 7,6 auf 9,02 Milliarden US-Dollar zu. Der Nettogewinn ist von 73 auf 103 Millionen US-Dollar gestiegen.

Doch auch wenn diese Zahlen laut Etihad nach IFRS-Standard erhoben und von Deloitte geprüft wurden, legt die Airline keinen detaillierten Geschäftsbericht vor. Nach Informationen aus dem Umfeld des Eigentümers und des Unternehmens sollen die publizierten Zahlen nicht die ganze Wahrheit widerspiegeln, die Fluglinie sei angesichts der zahlreichen Investments bislang ein Verlustbringer, heißt es.

Das Unternehmen steht vor einem radikalen Umbau. Das schier endlose Wachstum der ersten 13 Jahre ist Vergangenheit. Die Staatsairline spart: Bis zu 3000 der gut 26.000 Stellen sollen wegfallen. Betroffen sind Bodenmitarbeiter, aber auch das fliegende Personal.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%