WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Karstadt und Kaufhof Zweidrittel der deutschen Kaufhäuser werden schließen

Zweidrittel der rund 200 Karstadt- und Kaufhof-Warenhäuser werden nach einer Untersuchung des Handelsexperten Jörg Funder in den nächsten fünf Jahren schließen.

ARCHIV - Werbung fuer den Quelle: AP

Der Professor am Institut für Internationales Handels- und Distributionsmanagement an der Hochschule Worms hat bis 2008 selbst für mehrere Handelsunternehmen gearbeitet, unter anderem für den Karstadt-Mutterkonzern Arcandor.

In der Warenhaus-Studie, die der WirtschaftsWoche exklusiv vorliegt, kommt Funder zu dem Ergebnis, dass die meisten Warenhäuser in Städten mit weniger als 200.000 Einwohnern auf der Kippe stehen.

Lediglich in Städten mit mehr als 200.000 Einwohnern sieht er noch Chancen, dass sich Warenhäuser gegen Spezialisten und Billiganbieter behaupten können. „60 bis maximal 70 Warenhäuser in 45 Städten werden überleben“, erwartet Funder.

Vor allem Doppelstandorte in kleineren Städten wie in Hanau oder Gießen – hätten auf Dauer keine Chance.

Zudem sieht Funder mittelfristig kaum Perspektiven für die Karstadt-Häuser in kleineren Städten wie Flensburg, Neumünster, Wismar, Norderstedt, Lüneburg, Celle, Iserlohn, Gütersloh, Goslar, Dessau, in Bamberg, Bayreuth, Landshut, Rosenheim, Memmingen, Offenburg und Leonberg.

Stark betroffen sind  zudem zahlreiche hessische Filialen mit Marburg, Gießen, Fulda, Limburg, Bad Homburg und Sulzbach.

Auch bei Kaufhof erwartet der Handelsexperte ein Filialsterben in kleineren Städten.

Langfristig stark gefährdet sind demnach Kleve, Wesel, Witten, Düren, Brühl, Euskirchen und Siegburg in NRW, Aschaffenburg, Schweinfurt, Coburg, Hof und Kempten in Bayern, Worms, Neunkirchen, Landau, Speyer und Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz sowie Neubrandenburg.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%