WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Korruptions-Prozess Samsung-Chef kommt aus dem Gefängnis frei

Der Chef der Samsung-Gruppe Jay Y. Lee darf seine Zelle nach nur einem Jahr wieder verlassen. Ein südkoreanisches Berufungsgericht milderte die verhängte Haftstrafe wegen Korruption in eine Bewährungsstrafe ab.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Samsung-Erbe Lee Jae-yong kommt aus dem Gefängnis frei Quelle: Reuters

Seoul Der Chef der Samsung-Gruppe und Vize-Verwaltungsratschef von Samsung Electronics, Jay Y. Lee, kommt nach einem Jahr im Gefängnis wieder frei. Ein südkoreanisches Berufungsgericht reduzierte am Montag seine ursprüngliche Haftstrafe wegen Korruption von fünf Jahren in eine Bewährungsstrafe von zweieinhalb Jahren.

Der 49-Jährige wurde für Schmiergeldzahlungen an die damalige Präsidentin Park Geun Hye verurteilt, mit denen er sich ihre politische Unterstützung sichern wollte. Park ist nicht mehr im Amt. Lee, der als Erbe eines der größten Firmenimperien der Welt gilt, befand sich seit Februar 2017 in Haft. Er hatte Berufung gegen das Urteil eingelegt.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%