WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Kursmanipulation Milliardenforderungen gegen Porsche

Deutsche Fondsgesellschaften wollen nicht nur Porsche, sondern auch Volkswagen wegen Manipulation des Aktienmarktes auf Schadenersatz in Milliardenhöhe verklagen.

Porsche Quelle: dapd

Das berichtet die WirtschaftsWoche unter Berufung auf die 54-seitige Klageschrift der Münchner Kanzlei CLLB, die die Fondgesellschaften vertritt. Nach deren Ansicht ist der Schaden durch Marktmanipulationen im Zuge der versuchten Volkswagen-Übernahme durch Porsche entstanden. Aufsichtsräte von VW hätten gewusst, dass Porsche die Märkte manipuliert habe, diese Insiderinformationen jedoch entgegen geltendem Recht nicht unverzüglich veröffentlicht, heißt es in der Klageschrift. Darum hafte auch VW für die Schäden. Die Klage soll bis spätestens September beim Landgericht Braunschweig eingereicht werden.

Die genaue Höhe der Schäden, die die Fondgesellschaften anmelden werden, steht noch nicht fest. Die Forderungen könnten im Bereich der Summen liegen, die CLLB bereits außergerichtlich geltend gemacht hat. Zu den bislang bekannten 2,4 Milliarden Euro kommen nach Informationen der WirtschaftsWoche weitere 466 Millionen, die CLLB inzwischen angemeldet hat. Kläger in den USA, die zusätzlich umgerechnet rund zwei Milliarden Euro fordern, prüfen demnach, ob sie sich der deutschen Klage anschließen.

In der Klageschrift sind prominente Manager und Politiker als Zeugen benannt. Neben dem früheren Porsche-Chef Wendelin Wiedeking, VW-Vorstand Martin Winterkorn und VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch wird auch Bundespräsident Christian Wulff, der damals als niedersächsischer Ministerpräsident im VW-Aufsichtsrat saß, als Zeuge aufgeführt.

Porsche und Volkswagen weisen jegliche Vorwürfe als haltlos zurück.Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt wegen des Verdachts der Marktmanipulation gegen Wiedeking und andere ehemalige Porsche-Manager.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%