WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Lee Jae Yong Staatsanwälte fordern zwölf Jahre Haft für Samsung-Erben

Am 5. Februar will ein Berufungsgericht im Fall des Samsung-Erben Lee Jae Yong entscheiden. Die Staatsanwälte fordern zwölf Jahre Haft. Lee soll Gelder an die ehemalige südkoreanische Präsidentin Park gezahlt haben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Samsung-Erbe Lee Jae Yong: Staatsanwälte fordern zwölf Jahre Haft Quelle: dpa

Seoul Südkoreanische Staatsanwälte fordern nach Angaben eines Gerichts nach wie vor eine zwölfjährige Haftstrafe für den verurteilten Samsung-Erben Lee Jae Yong. Die Nachrichtenagentur Yonhap berichtete am Mittwoch unter Berufung auf das Hohe Gericht von Seoul, dass ein Urteil in dem Berufungsverfahren des inhaftierten Milliardärs am 5. Februar ergehen werde.

Eine niedrigere Instanz hatte Lee im August zu fünf Jahren Haft verurteilt, weil er der früheren südkoreanischen Präsidentin Park Geun Hye und ihrer Freundin Choi Soon Sil Bestechungsgelder angeboten habe. Sowohl Lee als auch Staatsanwälte, die bereits vorher eine zwölfjährige Haftstrafe beantragt hatten, legten dagegen Berufung ein. Sollte auch gegen das Urteil des Hohen Gerichts Berufung eingelegt werden, geht der Fall an den Obersten Gerichtshof.

Der Bestechungsfall ist Teil eines riesigen politischen Skandals, der Ende März zur Amtsenthebung von Park führte. Park und ihre Freundin Choi wurden verhaftet und beschuldigt, Bestechungsgelder des Elektronikkonzerns Samsung angenommen zu haben, um Lee zu helfen, seine Kontrolle über das Unternehmen zu festigen.

Lee wurde wegen Unterschlagung, Versteckens von Vermögen in Übersee und Meineids verurteilt. Laut seinen Anwälten wies er die Vorwürfe gegen ihn erneut zurück. Er hat den offiziellen Titel Vizevorsitzender von Samsung Electronics. Er übernahm eine prominentere Rolle, nachdem sein Vater, der Samsung-Vorsitzende Lee Kun Hee, 2014 einen Herzinfarkt erlitten hatte.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%