WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Lkw-Zulieferer SAF-Holland erwartet kräftiges Umsatzplus

Der Lkw-Zulieferer SAF-Holland will künftig bei Umsatz und Gewinn kräftig zulegen.

„2011 rechnen wir mit bis zu 25 Prozent Umsatzplus“, sagte SAF-Vize-Chef Detlef Borghardt der WirtschaftsWoche. 2010 setzte das im SDax notierte Unternehmen 631 Millionen Euro um. „In den nächsten drei bis fünf Jahren wollen wir eine Milliarde Umsatz erreichen und die bereinigte Ebit-Marge auf zehn Prozent erhöhen“, erklärte Borghardt, der am 1. Juli zum Firmenchef aufsteigt.

Derzeit liegen die Margen laut Borghardt bei 7,2 Prozent vom Umsatz. Insgesamt dürfte SAF-Holland in diesem Jahr „deutlich besser abschneiden als 2010“, so der SAF-Vorstand.

Expandieren will der Spezialist für Achsen und Anhängerkupplungen vor allem in den Schwellenländern. Borghardt: „Mittelfristig wollen wir den Umsatzanteil in den Schwellenländern verdoppeln. In China und Brasilien kämen wir dann zusammen auf 100 Millionen Euro Umsatz.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%