Marissa Meyer Neue Position ermittelt

Marissa -Mayer, 35, kam 1999 als erster weiblicher Ingenieur zum US-Suchmaschinenriesen Google.

Inzwischen ist sie die Vorzeigemanagerin des Konzerns und war zuletzt für das Geschäftsfeld Suche verantwortlich. Nun übernimmt sie eine Sparte, die für die nächsten Jahre sehr viel Wachstumspotenzial besitzt, aber genauso umstritten ist: die Standortdienste. Hierbei bestimmt etwa das Handy die Position des Nutzers und versorgt ihn mit Information über seine Umgebung. Zuletzt war Facebook groß in dieses Feld eingestiegen. Mayer soll wohl vor allem das Werbegeschäft mit kleineren Läden und Restaurants befeuern. Das hatten bisher Restaurantkritik-Portale wie Qype und Yelp unter sich aufgeteilt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%