WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Michael Dell im Interview "Ich bin die nächsten 25 Jahre hier"

Seite 4/5

Sie sind jetzt in der Summe 20 Jahre lang Dell-Vorstandschef. Haben Sie mit der neuen Strategie auch Ihren Managementstil geändert?

Man muss seinen Stil den Zeiten und Zielen anpassen, das ist richtig. Da ich das ja nun schon mein halbes Leben lang mache, kann ich aus einem ziemlichen Fundus bewährter Techniken schöpfen.

Zum Beispiel auf den Kunden zu hören?

Im Frühjahr 2007 haben wir unser Dell-Betriebssystem sozusagen neu gestartet. Dazu gehörte auch, darüber nachzudenken, was wir verbessern können. Und ja, wir haben definitiv erkannt, dass wir mehr zuhören müssen...

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Erstmals wird Dell nun 50 Prozent der Umsätze im Ausland erzielen. Warum hat die Internationalisierung so lange gedauert?

    Der Anteil ging relativ schnell auf 20 Prozent und blieb dort lange. Das lag daran, dass das US-Geschäft so phänomenal gewachsen ist. Dell in Europa hat auch mächtig zugelegt, aber die USA eben noch mehr. Das Gleiche passierte in Asien. Wir stellen uns jetzt auf die unterschiedlichen Anforderungen der Auslandsmärkte besser ein und wir wollen auch mehr Nicht-Amerikaner im Führungszirkel haben.

    Auch im Vorstand?

    Auf Vizepräsidenten-Level haben wir das schon und werden das ausbauen.

    Inhalt
    Artikel auf einer Seite lesen
    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%