WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Mischkonzern Haniel denkt über Höhe der Metro-Beteiligung nach

Der Duisburger Mischkonzern Haniel erwägt, die Beteiligung am Handelskonzern Metro zu reduzieren.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die Beteiligung könnte laut Unternehmenskreisen "etwas abgeschmolzen" werden, um an Finanzmittel zu gelangen. 

Haniel-Chef Jürgen Kluge hatte bereits mehrfach eine Neuausrichtung des Beteiligungsportfolios angekündigt, um die Verschuldung des Familienkonzerns zu reduzieren und das Anlagerisiko breiter zu streuen.

Gegenüber der WirtschaftsWoche bestätigte Kluge diese Pläne: „Für die zukünftige Ausrichtung wünschen wir uns eine stärkere Ausgewogenheit im Portfolio.“ Aufgabe sei es, „das aktuelle Portfolio laufend und ohne Tabus hinsichtlich der Bestandteile zu bewerten“.

Seit Anfang 2010 laufe bei Haniel ein Strategieprojekt, um nach „kleinen Perlen“ zu suchen, „die von globalen Trends befeuert werden“, so Kluge. Finanziert werden könnten die geplanten Zukäufe über den Abbau von Metro-Positionen, auch ein Teilverkauf der Haniel-Beteiligung am Pharmagroßhändler Celesio käme bei einer Kurserholung infrage, erwarten Marktbeobachter.

Vor allem bei Metro dürfte es aber nur um kleinere Anteilspakete gehen. Gemeinsam verfügen die Aktionärsgruppen Schmidt-Ruthenbeck und Haniel, die ihre Stimmrechte gebündelt haben, über die knappe Mehrheit von 50,01 Prozent. Um Deutschlands größtes Handelshaus zu steuern, würden bei der heutigen Aktionärskonstellation aber auch 40 Prozent der Anteile ausreichen, vermutet ein Metro-Manager.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%