WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Hannover Messe Partnerland China strotzt vor Selbstbewusstsein

Seite 2/2

Proteste von Menschenrechtlern

Proteste in Hannover Quelle: dapd

Während der obligatorische Kanzlerinnen-Rundgang heute entspannt verlief, ging es gestern Abend vor und im Congress Centrum Hannover nicht so ruhig zu. Zur Preisverleihung des Technologiepreises Hermes Award kam die Karossen-Karawane mit Angela Merkel und Wen Jaibao nur durch ein Spalier von protestierenden Menschenrechtlern.

Rund 200 fahnenschwingende Uiguren, meditierende Chinesen, Tibeter in Volkstracht und Syrier mit Plakaten verlangten die Einhaltung der Menschenrechte von China. Die beiden Amtsträger hielten es wie die Queen: Nicht mal ignorieren.

Im Kuppelsaal voller Anzugträger nahm man die Ruhestörer gelassen. Merkel, passend zum Motto der Messe „Greentelligence“ in froschgrünem Jackett, lobte China: Die Ankurbelung der Binnenwirtschaft habe einen großen Beitrag geleistet, dass Deutschland einigermaßen gut aus der Wirtschaftskrise gekommen sei.

Wen will "Dialog und Zusammenarbeit" fördern

Wen lobte dafür Deutschland und versprach auch hier besseren Patentschutz. Allerdings mag es manchem Unternehmer im Saal eher wie eine Drohung als wie eine herzliche Einladung geklungen haben, als Wen erklärte: „Wenn China und Deutschland als die beiden wichtigsten Fertigungsnationen der Welt in enger Kooperation Dialog und Zusammenarbeit fördern, werden wir sicher eine noch wichtigere Rolle bei Innovation und Entwicklung der weltweiten Industrie spielen.“

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

China einzig als billige Werkbank der Nation ist Geschichte. Das Reich der Mitte strebt an die Spitze. Ist mit einem Außenhandel von 3,6 Billionen Dollar im Jahr 2011 schon jetzt auf Platz zwei in der Welt.

Doch die künftige Industrienation hat noch handfeste Probleme. „Die Versorgung mit Getreide im ganzen Land sicherzustellen, ist Chefsache“, so der Ministerpräsident.

In Anbetracht dieser Ausgangslage dürfte sich der ein oder andere Mitbewerber im Auditorium wieder entspannt haben – vermutlich zu Unrecht. (mit Material von dapd)

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%