WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Immer wieder innovativ Findige Mittelständler erfinden Alltagsprodukte neu

Seite 2/4

Bewegungsfreiheit und straffe Bindung

Manfred Bogdahn Quelle: Presse

Auch bei der elektronischen Kfz-Identifizierung ist Utsch Vorreiter. Die scheckkartengroße Folie, die sich beim Ablöseversuch selbst zerstört, klebt innen auf der Windschutzscheibe; sie enthält einen Chip und einen Sender. Sicherheitsbeamte können mit Lesegeräten Daten über Fahrzeug und Halter abrufen. Ein Wechsel der außen angebrachten Kennzeichen fällt sofort auf. Mit 550 Beschäftigten in mehr als 130 Ländern erwirtschaftet Utsch 275 Millionen Euro Umsatz. Jungbluth: „Lange bevor der Begriff Globalisierung auftauchte, war das für uns Tagesgeschäft.“

Seit 40 Jahren gelingt es dem Unternehmen Flexi Bogdahn aus Bargteheide bei Hamburg, Hundeleinen nach allen Regeln der Kunst zu vermarkten. Inhaber und Hundefreund Manfred Bogdahn entwickelte die sogenannte Flexi-Leine. Die gibt dem Hund mehr Bewegungsfreiheit, ohne dass der Halter die straffe Bindung zu ihm verliert. Seine Erfindung exportiert Bogdahn mittlerweile in mehr als 90 Länder. Der Weltmarktführer aus Norddeutschland beschäftigt 300 Mitarbeiter.

Grundprinzip der Rollleine: Wenn der Hund schnuppern und stöbern will, gibt ihm die Leine innerhalb eines Radius von zehn Metern Bewegungsfreiheit. Diese stoppt Herrchen mit einem Druck auf die Bremstaste. Mit einem Armzug kann er den Hund zu sich heranholen. Betätigt er die Dauerstoppfunktion, läuft der Hund sicher neben ihm.

"Ich bin Patriot"

Bogdahns Erfolg liegt darin begründet, dass er sich einzig und allein darum kümmert, diese Erfindung immer weiter zu verbessern, und nicht in andere Hundeprodukte expandiert. Nicht einmal die Chinesen können ihn aufhalten, „die wie die Weltmeister kopieren“, sagt Bogdahn.

Künftig will der Flexi-Gründer verstärkt in Asien, Südamerika und Russland expandieren: „Bis 2020 wollen wir unseren derzeitigen Umsatz von 50 Millionen Euro auf 100 Millionen verdoppeln.“

„Ich bin Patriot“, sagt der Tüftler. Viele Zubehörteile stellt sein Betrieb in Bargteheide selbst her; die Fertigungstiefe liegt bei 70 Prozent. Diese bietet ihm Schutz gegen Know-how-Abfluss, Imitation oder Qualitätsverlust. So werden alle Rollleinen bei jedem Arbeitsgang aufwendigen Qualitätstest unterzogen: „Dadurch entdecken wir die Fehler direkt bei der Entstehung und nicht erst nach der fertigen Produktion“, sagt Bogdahn. Der verblüfft seine Kunden immer wieder: In Kürze erscheint eine neue Leinengeneration mit LED-Beleuchtung, Leckerlibox, individueller Griffverstellung und verbessertem Bremssystem.

Andreas Müller und Christian Müller Quelle: Christoph Busse für WirtschaftsWoche

Konkurrenzlose Rasierpinsel

Das Dorf heißt Stützengrün, hat 4000 Einwohner und liegt am Rande des Erzgebirges. Von hier aus liefert eine Rasierpinselmanufaktur in mehr als 60 Länder Nassrasur-Accessoires für den stilbewussten Mann. Die Traditionsmarke Mühle Rasurkultur findet sich in Tokios exklusivem Kaufhaus Isetan ebenso wie in der Mailänder Schneidwareninstitution G. Lorenzi.

Die Brüder Andreas und Christian Müller, die die 1945 gegründete Familienfirma fortführen, setzen vor allem auf Innovation: Gemeinsam mit einem japanischen Institut entwickelten sie kürzlich eine synthetische Faser. „Die ist dem besten Naturmaterial, dem Silberspitz Dachszupf, gleichwertig“, sagt Christian Müller, und obendrein preiswerter und langlebiger. „Als einziger Hersteller weltweit macht uns das konkurrenzlos.“ Die neu kreierte Faser ist unbegrenzt verfügbar – im Gegensatz zu den kleinen Raubtieren. Müller: „Dachse lassen sich nicht züchten. Alle Felle stammen aus der Jagd und sind somit nur begrenzt verfügbar.“

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%