WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Mittelstand Vertrauen in Banken fehlt

Seite 2/5

Banken müssen sich warm anziehen

Zum Vergrößern hier Klicken

Hinzu kommt, dass die Unternehmen offenbar gezielt ihr Eigenkapital stärken. Das zeigt die aktuelle jährliche Mittelstandsdiagnose, die der Deutsche Sparkassen- und Giroverband am 1. Februar in Berlin vorstellt. Danach lag die durchschnittliche Eigenkapitalquote mittelständischer Unternehmen zuletzt bei 18,3 Prozent – ein Rekordwert während der vergangenen 20 Jahre. Im Vorjahr betrug der Wert 15,1 Prozent. Spiegelbildlich dazu reduzierten die Unternehmen den Anteil der Bank- kredite an der Finanzierung. Ein Weg dazu ist die Hereinnahme neuer Gesellschafter.

„Da Fremdfinanzierung eingeschränkt zur Verfügung steht, holen sich Unternehmer neue Eigenkapitalgeber an Bord“, sagt der Finanzexperte Dirk Schiereck von der Technischen Universität Darmstadt. Der Zuwachs ist beachtlich, wie eine Umfrage der Beratungsfirma Roland Berger zeigt. So finanzierten im vergangenen Jahr 80 Prozent der Mittelständler ihr Wachstum auch über Beteiligungen von Private-Equity-Firmen. 2010 hatten nur 15 Prozent der befragten 1200 Unternehmen überhaupt Geld der vermeintlichen Heuschrecken angenommen.

Wut auf die Banken

Auch wenn der Trend schon länger zu beobachten ist, den eigentlichen Schub hat die Bewegung weg von der Bank im deutschen Mittelstand durch die zurückliegende Finanzkrise erhalten. Ob durch mehr Eigenkapital, Mitarbeiterdarlehen, neue Gesellschafter, stille Teilhaber, ja sogar Geld von Privatleuten aus dem Internet: Stets spielt auch der Ärger über die abweisende Haltung des Kreditgewerbes vor drei Jahren eine Rolle. „Die Banken müssen sich warm anziehen“, sagt ein Berater, der es vorzieht, nicht zitiert zu werden, „denn es sind nicht nur die Kosten, die Unternehmer auf neue Finanzierungsideen bringen, sondern schlicht Enttäuschung und Wut.“

Dazu beigetragen hat aber auch ein Wandel in der Finanzbranche. In den Neunzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts kannten die örtlichen Filialleiter von Banken und Sparkassen die Unternehmen ihres Sprengels noch genau und entschieden, meist richtig, nach ihrem Bauchgefühl. Heute müssen die Unternehmer häufig mit anonymen Kreditexperten in der fernen Zentrale verhandeln.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%