WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Pumpenhersteller Putzmeister auf dem China-Trip

Der Putzmeister-Chef will Chinesisch lernen - nicht als Privatvergnügen, sondern aufgrund der geplanten Übernahme des Pumpenhersteller durch den chinesischen Baumaschinenkonzern Sany.

Putzmeister-Gerät auf einer Baustelle Quelle: Putzmeister

Die Betonpumpen aus Aichtal bei Stuttgart sind weltberühmt. Sie halfen beim Bau des Sarkophags über dem 1986 zerstörten Kernkraftwerk Tschernobyl und beim Abkühlen der havarierten Kernenergieanlage in Fukushima. Jetzt steht Norbert Scheuch, Chef des Pumpenherstellers Putzmeister, vor einer neuen Herausforderung: Für seinen neuen Job braucht der 52-Jährige eine sprachliche Zusatzqualifikation. „Ich will jetzt unbedingt Chinesisch lernen“, sagt Scheuch.

Denn der chinesische Baumaschinenkonzern Sany übernimmt den Spezialhersteller von Betonpumpen und zahlt laut Finanzkreisen einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag. Zuletzt setzte Putzmeister rund 570 Millionen Euro um.

Bildergalerie: Die Top 20 der heimlichen Weltmarktführer 2011

Die Top 20 der heimlichen Weltmarktführer 2011
Entscheidend sind zwei Kennzahlen – die „Markenperformance“, darin werden z.B. die Markenbekanntheit und Qualität der Marketingaktivitäten gewertet und die “Unternehmensperformance“, wie z.B. Umsatz, Rentabilität, Innovationskraft. Der „Hidden-Champions-Index“ ist die Summe beider Werte - maximal 100 plus 100 Punkte. Für die Studie wurden 125 Experten aus Branchen- und Fachverbänden, Instituten, der Fachpresse sowie Entscheider in den Unternehmen und Geschäftsberichte befragt.   Berücksichtigt wurden deutsche Weltmarktführer, deren Umsatz (Stichjahr 2009) zwischen 50 Millionen und einer Milliarde Euro lag und die vom Eigentümer geführt werden und/oder in dessen Mehrheitsbesitz sind. Quelle: pressmaster - Fotolia
Platz 20: RenolitDas Unternehmen Renolit stellt Kunststoff-Folien und verwandte Produkte für technische Anwendungen her. An mehr als 30 Produktionsstandorten und Vertriebsgesellschaften beschäftigt Renolit rund 4000 Mitarbeiter.   Branche: Kunststofffolien Umsatz: 785 Mio. € Markenperformance: 44,7 Unternehmensperformance: 55,3 Hidden-Champions-Index: 100,0 Quelle: Bild: Screenshot Renolit-Homepage
Platz 19: KWS SaatKWS Saat konzentriert sich auf die Entwicklung von Saatgut für die Agrarwirtschaft. Seinen Sitz hat das Familienunternehmen in Einbeck.   Branche: Landwirtschaft Umsatz: 754 Mio. € Markenperformance: 44,2 Unternehmensperformance: 58,0 Hidden-Champions-Index: 102,2 Quelle: KWS
Platz 18: Lapp HoldingDie Lapp Holding stellt Kabel und Leitungen für verschiedene Branchen und Märkte zur Verfügung - etwa für den Maschinen- und Anlagenbau, im Bereich der Kfz-Industrie oder für die Elektro- und Installationstechnik. Die Lapp Gruppe fertigt an 15 Standorten weltweit. Branche: Kabel Umsatz: 633 Mio. € Markenperformance: 54,5 Unternehmensperformance: 49,2 Hidden-Champions-Index: 103,7 Quelle: Lapp Holding
Platz 17: BPW Bergische AchsenDas Unternehmen BPW Bergische Achsen ist ein Hersteller im Bereich von Achsen und Fahrwerksystemen für Anhänger und Auflieger. Der Firmensitz befindet sich in Wiehl. Branche: Fahrzeugbau Umsatz: 810 Mio. € Markenperformance: 59,5 Unternehmensperformance: 47,6 Hidden-Champions-Index: 107,1 Quelle: BPW Bergische Achsen
Platz 16: Abeking & RasmussenAbeking & Rasmussen ist eine Boots- und Yachtwerft mit Sitz in Lemwerder. Die Werft besteht derzeit aus fünf Hallen für Schiffe bis 90 Meter Länge. Branche: Schiffsbau Umsatz: 64 Mio. € Markenperformance: 54,7 Unternehmensperformance: 55,0 Hidden-Champions-Index: 109,7 Quelle: Bild: Screenshot Abeking & Rasmussen-Homepage
Platz 15: DORMA HoldingDie Dorma Holding mit Sitz in Ennepetal ist tätig in den Bereichen Türschließtechnik, Raumtrennsysteme, Glasbeschlag- und Sicherungstechnik sowie im Geschäftsfeld der Zeit- und Zutrittskontrolle. Produktionsstätten befinden sich in Europa, Singapur, Malaysia, China sowie Nord- und Südamerika. Branche: Türen Umsatz: 856 Mio. € (Geschäftsjahr 2009/10) Markenperformance: 53,6 Unternehmensperformance: 58,9 Hidden-Champions-Index: 112,5 Quelle: Dorma

Scheuch bleibt zwar Chef des schwäbischen Traditionsunternehmens, rückt aber auch in den Sany-Vorstand auf und bekommt ein Büro in der Konzernzentrale in der zentralchinesischen Provinzhauptstadt Changsha. Von dort soll der deutsche Manager das internationale Betongeschäft von Sany verantworten. Derweil bangen die 3000 Mitarbeiter von Putzmeister um ihre Arbeitsplätze, auch weil die neue Mutter jüngst bei Köln eine Fabrik für Baumaschinen errichtet hat.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Laut Scheuch ist aber keiner der beiden Standorte gefährdet. Putzmeister soll sich in eigener Regie um das Betongeschäft außerhalb Chinas kümmern, während Sany den boomenden chinesischen Markt bedient und international das Geschäft mit Baggern oder Kränen betreibt.

In der vergangenen Woche buhlte Kanzlerin Angela Merkel beim Staatsbesuch in Peking um chinesische Investorengelder für deutsche Unternehmen. Doch der 79-jährige Putzmeister-Gründer Karl Schlecht und Sany-Boss Liang Wengen wurden sich auch ohne Schützenhilfe aus der Politik handelseinig – in kürzester Zeit. Die Gespräche starteten kurz vor Weihnachten, schon Mitte Januar war die von der Investmentbank Morgan Stanley betreute Transaktion in trockenen Tüchern.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%