WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Mobilfunkkonzern AT&T-Chef Randall Stephenson tritt zurück

Der Manager führt den US-Konzern 13 Jahre lang. Nachfolger von Stephenson wird John Stankey, der bisher bei AT&T für das Tagesgeschäft zuständig war.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Manager bleibt noch bis Januar 2021 Vorsitzender des dem Vorstand übergeordneten Verwaltungsrats von AT&T. Quelle: Reuters

Der US-Mobilfunkriese AT&T bekommt eine neue Führungsspitze. Vorstandschef Randall Stephenson (60) tritt nach 13 Jahren zurück, wie der Konzern am Freitag bei seiner wegen der Coronakrise im Internet stattfindenden Hauptversammlung mitteilte.

Zum Nachfolger wurde John Stankey (57) ernannt, der sich im Vorstand bislang um das Tagesgeschäft kümmert. Der Chefwechsel soll am 1. Juli vollzogen werden. Stephenson bleibe allerdings noch bis Januar 2021 Vorsitzender des dem Vorstand übergeordneten Verwaltungsrats, heißt es in der Mitteilung weiter.

Anleger reagierten zunächst unbeeindruckt auf die Nachricht, die AT&T-Aktie reagierte kaum.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%