WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Wiwo Web Push

Modefirma Tom Tailor sieht Potenzial für 300 neue Läden in Deutschland

Die Modefirma Tom Tailor, die für kommenden Freitag den Börsengang plant, will in Deutschland aggressiv wachsen.

„Allein in Deutschland, wo unsere Umsätze 2009 um 13 Prozent gestiegen sind, sehe ich in den nächsten Jahren Platz für 200 bis 300 zusätzliche Tom-Tailor-Geschäfte und Franchise-Läden“, sagte Unternehmenschef Dieter Holzer der WirtschaftsWoche. Der Bekleidungskonzern betreibt derzeit europaweit 87 eigene Filialen und konnte im vergangenen Jahr den Umsatz um 5,9 Prozent auf 300 Millionen Euro steigern. „Zudem wollen wir unser Online-Geschäft ausbauen, der Umsatzanteil wird von fünf auf mittelfristig rund zehn Prozent steigen“, kündigte Holzer an. Allerdings soll mit einem Großteil der Einnahmen aus dem Börsengang „die Verschuldung reduziert“ werden.

Das Unternehmen rechnet mit einem Emissionserlös von bis zu 190 Millionen Euro, wovon maximal 165 Millionen Euro in die Kassen des Unternehmens fließen würden. „Mindestens 20 Millionen Euro wollen wir in das direkte Wachstum von Tom Tailor investieren“, so Holzer.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%