WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Möbelkette Ex-Ikea-Tochter Habitat droht das Ende

Seite 2/2

Ikea könnte vom Habitat-Aus Quelle: dpa

Da aber die Möbelbranche stagniert, der Konkurrenzdruck hoch ist und Ikea in Deutschland bereits flächendeckend auf Grünen Wiesen vertreten ist, folgt nun der nächste Anlauf des schwedischen Marktführers, in den Städten Fuß zu fassen. Nun mit dem Kernhaus. In Hamburg-Altona entsteht derzeit das kleinste Ikea-Haus der Welt. Auf 20.000 Quadratmetern bieten die Schweden ab dem Frühjahr 2013 ihre Waren an, vom Billy-Regal bis zum Pöang-Sessel. Es soll nur der Anfang sein.

Wie Habitat auf die Konkurrenz im Möbelbereich reagiert, muss der neue Eigentümer entscheiden. Hilco sei in fortgeschrittenen Gesprächen „mit einer europäischen Aktiengesellschaft“, so eine Sprecherin gegenüber wiwo.de.

Kurswechsel bei Habitat?

Die drei noch existierenden Habitat-Kaufhäuser in London haben bereits einen Käufer gefunden. Der britische Handelskonzern Home Retail Group kaufte die Geschäfte samt Markenrechte für knapp 25 Millionen Pfund. Bemerkenswert: Zur neuen Eignerholding gehört auch der auf der Insel führende Versandhändler Argos. Er hat vor allem zahlungsschwache Kunden im Blick und wirbt mit Billigartikeln um die Gunst der Käufer. Den britischen Habitat-Märkten könnte damit ein rabiater Kurswechsel ins Haus stehen. Schließlich war die bisherige Stammkundschaft eher bereit, für gutes Design gutes Geld auszugeben.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%