WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Nach Führungswechsel Deutsche Bank bekommt neuen Chef für Investor Relations

Nach dem Wechsel an der Konzernspitze verlässt ein weiterer führender Mitarbeiter die Deutsche Bank. Investor-Relations-Chef John Andrews geht.

In der Führungsriege des deutschen Geldhauses gibt es einen weiteren Wechsel. Quelle: dpa

FrankfurtDie Personalrochaden bei der Deutschen Bank dauern an. „John Andrews, Leiter Investor Relations, hat mich über seinen Entschluss informiert, die Bank zu verlassen“, schrieb Finanzchef James von Moltke in einer Nachricht an die Mitarbeiter, die Reuters am Mittwoch vorlag.

Der 54-jährige Andrews leitete in den vergangenen fünf Jahren die Kommunikation mit den Investoren. In diese Zeit fielen mehrere milliardenschwere Kapitalerhöhungen, Strategiewechsel und der Börsengang der Vermögensverwaltungstochter DWS.

Andrews sei davon überzeugt, dass nach dem Führungswechsel der Zeitpunkt für sein Ausscheiden gekommen sei, schrieb von Moltke. Sein Nachfolger wird mit sofortiger Wirkung James Rivett, der bisherige Leiter Investor Relations für Fremdkapitalgeber.

Der 40-Jährige werde demnächst von New York nach Frankfurt umziehen. Er kam 2014 ins Investor-Relations-Team der Deutschen Bank. Davor hatte er seit 2012 eine ähnliche Position bei der Citigroup, wo er ebenfalls für Andrews arbeitete.

Ein Sprecher der Bank bestätigte den Inhalt des Schreibens.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%