WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Nachruf Mein Interview mit Gunter Sachs

Seite 3/3

Der nach dem Freitod des Vaters 1958 – er schoss sich in seiner Jagdhütte eine Kugel in den Kopf – mit dem Bruder das Unternehmen Fichtel&Sachs erbte, im Aufsichtsrat mitmischte und den Verkauf 1976 an Mannesmann für gut eine halbe Milliarde Mark als beste finanzielle Entscheidung seines Lebens bezeichnete.

Ein Mann, der sich früh für Moderne Kunst interessierte, exzentrischen Künstlern wie Salvador Dalí oder Andy Warhol wie selbstverständlich auf Augenhöhe begegnete. Und eine gigantische, millionenschwere Sammlung moderner Kunst aufbaute, als sich kaum einer für Pop Art interessierte. Der bahnbrechende Sportfilme drehte und als Fotograf weltweite Anerkennung genoss.

Der sich im Alter brennend für Astrologie interessierte. Und sich bei der Fifa dafür einsetzte, die Fußballtore zu vergrößern, um die Zahl der Tore zu erhöhen und das Spiel attraktiver zu machen.

Sachs wollte nicht in einem Käfig leben

Der die Hochzeit mit seiner Frau Mirja, einem schwedischen Model, für seine beste private Entscheidung hielt. Sie war die Frau seines Herzens, mit der er mehr als 40 Jahre verheiratet bleiben sollte – bis zu seinem Freitod am vergangenen Wochenende, mit dem der Großmeister des selbstbestimmten Lebens einem Ende vorgreifen wollte, das er wegen einer befürchteten Alzheimer-Erkrankung nicht mehr in der Hand haben würde. Seine offenbar größte Angst: Ein Leben in Abhängigkeit, gefangen im Käfig einer Krankheit, die ihm die Möglichkeit nehmen würde, selbst über seine Zukunft zu entscheiden.

Wie unbändig sein Drang war, seinen Willen durchzusetzen, wurde auch im Anschluss an unser Interview deutlich: „Die Tonbandaufnahme vernichten Sie bitte nach Erscheinen des Interviews“, gab Sachs mir noch mit auf den Rückweg. Und schickte vier Wochen später eine letzte E-Mail mit seinen Anmerkungen zum Text („unser gemeinsames Interview“).

Sein elektronischer Absender: Dracula.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%