WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Ökologischer Landbau Von der Ökotraube zum Spitzenwein

Seite 2/4

Was in den Kellern passiert, ist derzeit noch ungeregelt, Bio bezieht sich nach der EU-Richtlinie zunächst nur auf den Anbau der Trauben. Eine EU-Verordnung dazu steht aus, die Streitigkeiten über die erlaubten Mengen an Schwefel verhinderten eine Einigung zwischen den südlichen und nördlichen Nationen.  Die Geschichte des Bioweins in Deutschland ist in ihren Anfängen eine politische. Es ging weniger um das Wohl der Traube als um die Veränderung der Gesellschaft. Menschen, die sich zuvor kaum oder gar nicht mit der Weinproduktion auseinandergesetzt hatten, entdeckten ihre Liebe zu Reben und Weinkellern. Es waren die Ökopioniere, die den Boden bereiteten für Winzer, die Jahrzehnte später erkannten, dass ökologischer Landbau nicht nur das Gewissen beruhigt, sondern auch die Traube resistenter, entspannter und schmackhafter machen kann. „Wir haben dieser Generation viel zu verdanken“, sagt Christmann.  

"Hauptsache Bio" zieht nicht

Allein, die Weinkenner mochten oft nicht, was ihnen die Wegbereiter zu bieten hatten. Dieses Image festigte sich, mit ihm hat die Branche immer noch zu kämpfen. Zumal auch die Konsumenten nicht länger nur mit Weltanschauung zu überzeugen sind. „Die Zeiten, wo es hieß ,Hauptsache Bio‘ und sich auch schlechter Biowein verkaufte, sind vorbei“, sagt Peter Riegel, der bei Freiburg einen Weinimport für Bioweine aus aller Welt betreibt.

Angebrochen ist viel mehr eine Phase, in der einstmals konventionell arbeitende Spitzenbetriebe erkennen, welche Chancen ihnen der Anbau nach ökologischen Prinzipien bietet. Zwei Motive kommen bei einer Reihe von Winzern zusammen: die Pflege des Familienerbes und das Streben nach besserer Qualität. „Die Weinberge sind unser Kapital“, sagt der Pfälzer Winzer Hans-Jörg Rebholz, der 2002 vom Weinführer „Gault Millau“ zum Winzer des Jahres gekürt wurde und 2005 seinen Betrieb umgestellt hat.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%