WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Porsche WirtschaftsWoche-Berichte lösen Ermittlungen gegen Wiedeking aus

Mit rund 20 Beamten rückte die Staatsanwaltschaft Stuttgart gestern in die Konzernzentrale von Porsche ein und beschlagnahmte Dokumente. Die Staatsanwälte ermitteln wegen des Verdachts auf Kursmanipulation und Insiderhandel.

Porsche-Chef Wendelin Quelle: AP

Es handle sich derzeit um einen Anfangsverdacht, so die Staatsanwaltschaft. Im Visier hat sie Ex-Porsche-Chef Wendelin Wiedeking und Ex-Finanzvorstand Holger Härter.

Anlass ist eine Anzeige der Finanzaufsicht BaFin wegen des Verdachts auf Kursmanipulation und Insiderhandel. Porsche wies die Vorwürfe zurück.

Die BaFin hatte Anfang Mai eine formelle Untersuchung wegen des Verdachts aus Kursmanipulation eingeleitet. Auslöser für diese Untersuchung waren Berichte der WirtschaftsWoche über ein geheimes Treffen zwischen Porsche-Vertretern und Vertretern des Landes Niedersachsen im Februar 2008.

Bei dem Treffen ließ Porsche nach Aussagen eines Beteiligten seine Absicht durchblicken, einen Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag anzustreben. Porsche bestritt dies schon damals.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%