WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Reederei-Verkauf TUI-Großaktionär will Eignerentscheid zu Hapag-Lloyd

TUI-Chef Michael Frenzel drohen einem Zeitungsbericht zufolge Hindernisse beim geplanten Verkauf der Reederei Hapag-Lloyd. Wie das „Handelsblatt“ berichtete, fordert der streitbare Hauptaktionär John Fredriksen eine außerordentliche Hauptversammlung zu dem Vorhaben.

Ein Schiff der Reederei Quelle: AP

Die Anteilseigner sollten entscheiden, auf welche Weise die von Vorstand und Aufsichtsrat beschlossene Herauslösung von Hapag-Lloyd vollzogen wird, zitiert das Blatt einen Sprecher Fredriksens. Frenzel plant einen Verkauf, andere Möglichkeiten wären eine Ausgliederung oder eine Fusion mit einer anderen Reederei.

Morgen sprechen Anteilseigner

Morgen wollen die Vertreter der Anteilseigner im TUI-Aufsichtsrat über den Verkaufsprospekt für die Schifffahrtstochter sprechen. Dieses sogenannte Informationsmemorandum sollen die Kaufinteressenten möglicherweise schon Ende der Woche einsehen können.

Fredriksens Sprecher machte der Zeitung zufolge erneut deutlich, dass der norwegische Großinvestor, der nach eigenen Angaben knapp unter 15 Prozent an TUI hält, grundsätzlich nichts gegen einen Verkauf von Hapag-Lloyd habe, wenn dies die beste Lösung für Aktionäre und Unternehmen sei. Juristische Schritte Fredriksen gegen den Alleingang des Managements seien nicht auszuschließen, wird der Sprecher zitiert.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%