Renate Köcher Allensbach-Chefin neu im Bosch-Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat des weltgrößten Autozulieferers Robert Bosch holt die Chefin des Instituts für Demoskopie Allensbach, Renate Köcher, an Bord.

Renate Köcher (l.) bei einer Pressekonferenz mit Familienministerin Kristina Schröder. Quelle: dapd

FrankfurtDie 59-jährige Renate Köcher zieht zum 30. März 2012 in das Kontrollgremium ein, wie das Unternehmen am Freitagabend mitteilte. Köcher ist auch Mitglied des Kuratoriums der Robert Bosch Stiftung. Sie sitzt zudem bereits in den Kontrollgremien von Allianz, BMW und Infineon. Im Bosch-Aufsichtsrat folgt sie aufseiten der Anteilseigner auf den 71-jährigen Hans-Friedrich von Ploetz, der aus Altersgründen aus dem Gremium ausscheidet.

Bereits zum 1. Januar 2012 zieht zudem der 61-jährige Bosch-Geschäftsführer und Personalchef Wolfgang Malchow mit seinem Wechsel in den Ruhestand in den Aufsichtsrat ein. Im Gegenzug verlässt der 71-jährige Rainer Hahn, ebenfalls ehemaliger Bosch-Geschäftsführer, das Gremium zum Jahresende aus Altersgründen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%