WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Schaeffler/Continental Konkurrenzkampf statt Zukunftskonzept

Seite 2/2

Die Gewerkschaften IG BCE und IG Metall forderten nach der Aufsichtsratsitzung ein tragfähiges Zukunftskonzept für Continental/Schaeffler. Maßstab für ein solches Konzept müsse die Sicherung der Arbeitsplätze bei der Continental AG und der Schaeffler-Gruppe „auf der Grundlage der Investorenvereinbarung“ sein. „Eine Filetierung von Continental beziehungsweise der Schaeffler-Gruppe ist nicht akzeptabel“, erklärten sie.

Am Freitag hatten Gerüchte die Runde gemacht, der weltgrößte Zulieferer Bosch habe Interesse an Teilen von Schaeffler. Ein Bosch-Sprecher wies die Darstellung des „Handelsblatts“ zurück, wonach Bosch und der US-Konzern Timken mit einem Erwerb der Industriesparte von Schaeffler liebäugelten.

Die Chancen auf Staatshilfe für Schaeffler schwinden unterdessen. Der Bund hoffe darauf, nicht in Anspruch genommen zu werden, hieß es in Berliner Regierungskreisen. Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg sagte im Interview mit er WirtschaftsWoche, „mir wird zu viel und zu schnell nach dem Staat gerufen“. Stattdessen bringt der Bundeswirtschaftsminister eine Insolvenz als Alternative ins Gespräch. Jedoch nahm zu Guttenberg die Schaeffler-Eignerin Maria-Elisabeth Schaeffler gegen persönliche Anfeindungen in Schutz.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%