WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Showtime Die schönsten Uhren von den Messen in Basel und Genf

Für die feine Branche der Hersteller luxuriöser mechanischer Uhren gibt es trotz Finanzkrise und schwächelnder Konjunktur nur eine Richtung: Aufwärts.

Ein undatiertes Werksphoto Quelle: AP

Auf den Leistungsschauen in Basel und Genf im April wurden technische verwegene und sündhaft teure Armbanduhren gezeigt. Die schönsten in einer Auswahl.   Kleine Spielerein wie ein Zifferblatt, das sich mit einem Dreh an der Krone wie ein Wechselnummernschild drehen lässt (Cartier) oder fein gebrannte Emaille in Form einer Weltkarte (Patek Philippe) - die Uhrenentwickler werden nicht müde, Kunden neue Modelle zu präsentieren, die doch eines nicht besser können, als das einfachste Quarzwerk einer Digitaluhr: Die Zeit anzeigen.

Mehr oder weniger sinnvolle Fähigkeiten sollen die Uhren zu einer außergewöhnlichen Preziose aufmotzen, limitierte Auflagen in edlen Metallen wie Platin und Gold sollen die Sammler locken.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%